Schwerpunkte

»Media Markt ist im Internethandel gescheitert«

18. Oktober 2007, 10:57 Uhr   |  

»Media Markt ist im Internethandel gescheitert«

Media-Saturn hat das Internetangebot auf der Webseite Mediaonline.de geschlossen

Die Media-Saturn-Holding hat das Internetangebot Mediaonline.de geschlossen. Nach eigenen Angaben plant die Retailkette eine Neuorganisation ihrer E-Commerce-Aktivitäten. Brancheninsider sprechen dagegen vom absehbaren Scheitern eines nie richtig in die Gänge gekommenen Onlineangebots.

Wer seit Anfang dieser Woche das Internetangebot der Media-Saturn-Holding Mediaonline.de besucht, findet dort statt einem Onlineshop nur einen Hinweis auf die »Neu-Organisation« des Services: Man habe Mediaonline.de zum 15. Oktober geschlossen und plane nun eine Neugestaltung seiner E-Commerce-Aktivitäten, heißt es in einer Mitteilung. Die neue Shoplösung soll direkt auf der Media Markt-Webseite beheimatet sein und eine stärkere Verknüpfung mit dem stationären Angebot der Retailkette bieten. Auf Nachfrage von Computer Reseller News konnte Media-Saturn noch kein genaues Timing für die Neuorganisation nennen. Die größte deutsche Retailkette präsentiert sich damit bis auf weiteres ohne eigenes Internet-Outlet. Offene Bestellungen sollen aber noch abgearbeitet werden: » Sollten Sie kürzlich ein Produkt bei uns gekauft haben, wird ihre bestellte Ware noch an Sie ausgeliefert«, heißt es auf der Mediaonline-Seite dazu lapidar.

Wie ein Media-Saturn-Sprecher gegenüber CRN erklärt, habe die Schließung von Mediaonline.de nichts mit der geschäftlichen Entwicklung des Onlineportals zu tun. Mit einem im vergangenen Jahr erzielten Umsatz von rund 90 Millionen Euro zähle man zur Spitzengruppe der deutschen Etailer. Vielmehr handele es sich bei der geplanten Neuorganisation um eine strategische Maßnahme: Mehr als eine Million Kunden habe bereits den wöchentlichen Newsletter mit den nationalen Media Markt-Angeboten abonniert, eine stärkere Verzahnung von stationärem Handel und Onlineangebot liege daher nahe. Das Produktsortiment und die Aktionsangebote der Retailkette könnten künftig auf der Media Markt-Webseite bestellt werden und wahlweise nach Hause geliefert oder auch in der nächsten Filiale abgeholt werden. Am Konzept einer Umsetzung der regionalen Media Markt-Angebote arbeite man noch – offiziell fungieren die Filialen der Retailkette als eigenständige GmbHs.

Seite 1 von 2

1. »Media Markt ist im Internethandel gescheitert«
2. Zweifel an der Darstellung von Media-Saturn

Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenAuf Linkedin teilenVia Mail teilen