Schwerpunkte

Grundausausstattung für Fußball-WM-Profis

Lazy Friday: Das Runde muss ins Eckige!

10. Juni 2010, 17:37 Uhr   |  Lars Bube


Fortsetzung des Artikels von Teil 9 .

Flasche leer – Album voll

©

Es scheint ein ungeschriebenes Gesetz guter Fußballpartys zu sein, dass die Bilder im Verlauf des Abends immer verwackelter werden. Glaubt man Experten, liegt dies an der zunehmenden Feierlaune und das Aufspringen beim Torjubel weltweit, durch das die Erdrotation gestört wird, was wiederum zu verwackelten Bildern führt (da der digitale Bildstabilisator mit dieser wenn auch minimalen Achsenverschiebung nicht klarkommt). Und am Ende heißt dann wieder: »Du fotografiere wie Flasche leer«.

Doch damit ist nun endlich Schluss: Zuberhörhersteller HAMA hat sich genau die richtige Lösung für dieses alte Partyproblem einfallen lassen: Das »Flaschenkopfstativ« erlaubt es, die Kamera einfach auf eine der sowieso herumstehenden Flaschen aufzusetzen. Dann einfach noch den Selbstauslöser automatisch alle 5 Minuten abdrücken lassen – fertig ist der perfekte Film (selbst im Falle eines Filmrisses beim Fotografen). In diesem Fall kommt also ausnahmsweise einmal das Eckige auf das Runde.

Seite 10 von 10

1. Lazy Friday: Das Runde muss ins Eckige!
2. Für Voll-Fans: das »Deutschland-vor«-Notebook
3. Wenn der Schiri spinnt: der Wut-Fußballwecker
4. Der Blackberry piepst »Tor«
5. Ja, wo feiern sie denn?
6. Endlich mal ein Pfeifenmann sein!
7. Auch Frauen mögen Fußball!?
8. Aber nicht alle Frauen können Fußball!
9. Größe ist nicht alles
10. Flasche leer – Album voll

Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenAuf Linkedin teilenVia Mail teilen

Das könnte Sie auch interessieren

Fußball-WM 2010: Der totale Überblick
Arbeitsrecht: Die Fußball-WM am Arbeitsplatz-PC mitverfolgen
Vorsicht Falle: WM-Tickets als Schnäppchen
Angesichts der WM: Security-Checkliste für Malware
Fußball-Weltmeisterschaft als Netzwerk-Bombe
Das tun Männer um ihrer Mannschaft zum Sieg zu verhelfen

Verwandte Artikel

Lazy Friday

Mobility

Mobilfunk