Schwerpunkte

Komplexe IT-Landschaften ­transparent gestalten

03. Februar 2009, 13:38 Uhr   |  

Komplexe IT-Landschaften ­transparent gestalten

Komplexe IT-Landschaften ­transparent gestalten Um im Wettbewerb bestehen zu können, benötigen ­Unternehmen ein strategisches IT-und Asset-Management. ­Dadurch werden Prozesse hochverfügbar, ein schnelles ­Reagieren auf veränderte Kundenanforderungen ist machbar.

In großen, verteilt arbeitenden Unternehmen sind genaue und vollständige Informationen über die Unternehmensarchitektur essentiell. Die Qualität dieser Daten beeinflusst Unternehmensentscheidungen, Strategien und Prozesse. Immer mehr CIOs nutzen für das strategische IT-Management Software­lösungen, mit denen sie Entscheidungen unterstützen und die Transparenz ihrer IT-Landschaft gewährleisten. Mit planningIT hat die Berliner alfabet sich in den letzten Jahren im Bereich dieser Management­lösungen auf einen Spitzenplatz geschoben. Die ­Software der Berliner ist in zahlreichen multinationalen Konzernen sowie bei Banken und Versicherungen im Einsatz. Einmal im Jahr lädt das Unternehmen zur planningIT eXchange nach Berlin. Hier haben internationale IT-Führungskräfte die Möglichkeit zum Erfahrungs- und Gedankenaustausch. Im Martin-Gropius-Bau stellten in diesem Jahr Referenten wie Karl Probst, CIO von BMW und Stephan Hug, CTO, Privat Banking der Credit Suisse ihre Praxisbeispiele vor.

Seite 1 von 3

1. Komplexe IT-Landschaften ­transparent gestalten
2. Individualisierung ist wichtig
3. Transparenz durch Segmentierung

Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenAuf Linkedin teilenVia Mail teilen