Schwerpunkte

Offline-Laden in Berlin

Kaufraum zeigt eShopping der Zukunft

10. Dezember 2012, 16:25 Uhr   |  Peter Tischer | Kommentar(e)

Kaufraum zeigt eShopping der Zukunft

Ebay-Geschäftsführer Martin Tschopp und Pay Pal-Deutschlandchef Arnulf Keese im neuen Berliner Laden: »Unsere Einkaufsgewohnheiten werden sich stark verändern«. (Foto: Ebay)

Mit seinem ersten Store zeigt Ebay Shopping in der Zukunft. Bezahlt wird auch offline nur noch mit dem Smartphone.

Zehn Tage - vom 6. bis 16. Dezember ist der »Ebay Kaufraum« geöffnet. Hier präsentieren der Online-Händler und seine Bezahl-Tochter Paypal, wie sie sich den Einkauf in der Zukunft vorstellen. Diese wollen die beiden Unternehmen mit ihrem Konzept maßgeblich mitgestalten. Unsere Fotostrecke zeigt den Pop-Up-Store von innen.

Ebay Kaufraum

Ebay-Geschäftsführer Martin Tschopp und Pay Pal-Deutschlandchef Arnulf Keese im neuen Berliner Laden: »Unsere Einkaufsgewohnheiten werden sich stark verändern« © Ebay
Das Ladengeschäft ist zehn Tage - vom 6. bis 16. Dezember - geöffnet © Ebay
150 Produkte können über QR-Code mit dem Mobiltelefon bestellt und bezahlt werden © Ebay

Alle Bilder anzeigen (7)

Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenAuf Linkedin teilenVia Mail teilen

Das könnte Sie auch interessieren

Ebay bindet bestehende Shopsysteme ein
Ebay kann weiter zulegen
Ebay-Zahlungsabwicklung auf unbestimmte Zeit verschoben
Ebay eröffnet Ladengeschäft

Verwandte Artikel

Paypal, Ebay