Schwerpunkte

Internet: IPv6

Icann: IPv6-Adressen für Root-Server

05. Februar 2008, 11:02 Uhr   |  Bernd Reder | Kommentar(e)

Sechs der dreizehn Root-Server der Internet Corporation for Assigned Namens an Numbers unterstützen jetzt Adressen auf Basis von Version 6 des Internet-Protokolls.

Nach Angaben der Icann werden zunächst die Datenbanken und Files von sechs Root-Server-Netzwerk umgestellt: A, F, H, J, K und M.

IPv6 bietet deutlich mehr IP-Adressen als Version. Diese stellt 4,3 Milliarden Adressen für IP-Systeme bereit. Bei IPv6 sind 340 Sextillionen Adressen.

Jede Adresse bei IPv6 besteht aus 128 Bit. Sie werden in hexadezimaler Notation angegeben, beispielsweise 2001:0db8:85a3:08d3:1319:8a2e:0370:7344. Bei IPv4 kommen Dezimalzahlen zum Zuge wie etwa 192.168.1.1.

Technische Details zur Umstellung hat die Icann auf einer eigenen Web-Seite zusammengestellt.

Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenAuf Linkedin teilenVia Mail teilen

Das könnte Sie auch interessieren