Schwerpunkte

Online-Services: Google Street View

Google Street View kommt angeblich bald nach Deutschland

27. April 2009, 10:58 Uhr   |  Bernd Reder | Kommentar(e)

Google Street View kommt angeblich bald nach Deutschland

Google Street View ist anderen Ländern, etwa den USA, bereits seit vergangenem Jahr verfügbar. In Deutchland, Österreich und der Schweiz gibt es Widerstand gegen das Abfotografieren von Häusern und Straßen.

Der Disput zwischen Datenschützern und Google wegen des Services »Street View« ist vorüber. Angeblich haben beiden Seiten einen Kompromiss erzielt, der den Start des Services in Deutschland ermöglicht.

Nach einem Bericht des Nachrichtenmagazins Focus haben sich Google und Datenschützer in puncto Street View geeinigt. Dieser Dienst stellt Detailaufnahmen von Straßenzügen und einzelnen Häusern online bereit. Das hatte Datenschützer und Bewohner zu Protesten veranlasst.

Jetzt will Google laut Focus speziell Datenschutz-Tools entwickeln, die Street View zumindest in Deutschland entschärfen sollen. So sollen Betroffene die Möglichkeit haben, Bilder verfremden zu lassen, auf denen Gebäude, Autos oder Personen zu erkennen sind. Auf Verlangen will Google solche Aufnahmen auch komplett entfernen.

Derzeit sind in Deutschland Fahrzeuge von Google unterwegs, die Fotos von Straßenzügen und Gebäuden erstellen. Mehrere Gemeinden, unter anderem in Nordrhein-Westfalen und Schleswig-Holstein, haben gegen das Abfotografieren von Häusern protestiert. Die Bewohner betrachten dies als Eingriff in ihre Privatsphäre. Außerdem fürchten sie, dass die Bilder Einbrechern die Planung von Raubzügen erleichtern könnten.

Google selbst geht davon aus, dass Street View in Deutschland noch in diesem Jahr an den Start gehen kann.

Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenAuf Linkedin teilenVia Mail teilen

Das könnte Sie auch interessieren

Google startet eigenen Satelliten
Lazy Friday: »Komm ich jetzt im Internet?«
Lazy Friday: Film, Fernsehen und Stille Örtchen

Verwandte Artikel

Google

Internet