Schwerpunkte

Erfolg durch Kooperation

20. Oktober 2009, 05:41 Uhr   |  Markus Bereszewski | Kommentar(e)

Die IT muss ihren Wert für das Kerngeschäft der Unternehmen zunehmend unter Beweis stellen. Für den gemeinsamen Erfolg ist die Qualität der Zusammenarbeit zwischen Anwendern und Anbietern wesentlich, wie eine aktuelle Untersuchung der Universität St. Gallen zeigt.

Der Erfolg von IT-Projekten wurde mehrfach in wissenschaftlichen Studien untersucht. Die Ergebnisse sind teilweise ernüchternd. Viele Vorhaben werden nicht zeit- und budgetgerecht abgeschlossen oder erreichen nur zum Teil die vorab definierten Ziele. Bei neuen Initiativen ist daher eine Debatte rund um den Mehrwert der IT keine Seltenheit. Für CIOs ist es zunehmend relevant, den Wertbeitrag der IT für das Kerngeschäft zu steigern. Dabei spielt die Qualität der Zusammenarbeit zwischen der IT-Abteilung und externen Anbietern eine wesentliche Rolle.

Das Institut für Marketing an der Universität St. Gallen führte von Ende 2008 bis Mitte 2009 eine Marktstudie zur Untersuchung der Qualität der Zusammenarbeit in der IT durch. In den Dialog wurden jeweils 150 CIOs und Top-Executives von IT-Anbietern einbezogen. Die Vorgehensweise erlaubte eine vergleichende Untersuchung aus CIO- und Anbietersicht. Aus beiden Perspektiven lassen sich neue Möglichkeiten skizzieren, um wirksame Voraussetzungen für Vertrauen und Qualität in der IT zu schaffen.

Seite 1 von 4

1. Erfolg durch Kooperation
2. Licht und Schatten
3. Vielseitige Beziehungen
4. Überzogene Aussagen

Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenAuf Linkedin teilenVia Mail teilen

Verwandte Artikel

Projektmanagement

Outsourcing

Managed Services