Schwerpunkte

Sieben Prozent der Belegschaft

Ebay baut tausende Stellen ab

22. Januar 2015, 09:55 Uhr   |  Peter Tischer

Ebay baut tausende Stellen ab
© Ebay

Ebay hat angekündigt, 2.400 Stellen abbauen zu wollen. Alle Geschäftsfelder sollen davon betroffen sein.

Die Gerüchte um einen massiven Stellenabbau bei Ebay haben sich bewahrheitet. Wie der Konzern jetzt bekanntgab, sollen 2.400 Arbeitsplätze abgebaut werden. Das entspricht etwa sieben Prozent der gesamten Belegschaft. Vom Personalabbau sollen alle Geschäftsfelder des Konzerns betroffen sein. Schon Mitte Dezember letzten Jahres wurde spekuliert, dass bei Ebay tausende Stellen zur Disposition stünden (CRN berichetete). Der Stellenabbau steht vor allem im Zusammenhang mit der bevorstehenden Ausgliederung von Paypal in eine eigenständige Aktiengesellschaft. Vor der Abspaltung muss vor allem Ebay an seiner Profitabilität schrauben um auch alleine gute Zahlen vorlegen zu können.

»Unsere Pläne, Ebay und Paypal im zweiten Halbjahr 2015 in unabhängige Unternehmen aufzuteilen, sind auf Kurs, und wir sind zuversichtlich, dass das der richtige strategische Weg für beide Firmen ist«, erklärt deshalb Ebay-CEO John Donahoe in einer diesbezüglichen Konzernmitteilung.

Gleichzeitig veröffentlichte der Online-Konzern seine Zahlen für das Schlussquartal 2014 – und diese fielen schlechter aus, als von Investoren erwartet. Insgesamt konnte Ebay einen Umsatzanstieg von plus 8,6 Prozent gegenüber dem Vorjahr auf 4,9 Milliarden Dollar bekanntgeben. Doch auch hier war vor allem Paypal mit einem Umsatzplus von 18 Prozent die treibende Kraft hinter den Zuwächsen. Das eigentliche Kerngeschäft, der Online-Marktplatz, stagnierte beim Umsatz, konnte aber immerhin seinen Ertrag um zehn Prozent auf 1,1 Milliarden Dollar steigern. Damit erfüllte der Marktplatz die Erwartungen der Analysten. Nach der Bekanntgabe stieg die Aktie nachbörslich um etwas über zwei Prozent.

Zu guter Letzt könnte neben Paypal auch die Sparte »Ebay Enterprise« verkauft oder als eigenständiges Unternehmen an die Börse gebracht werden. Laut Konzern gibt es aktuell derartige Überlegungen innerhalb des Managements. In der Sparte bündelt Ebay seine gesamten Dienstleistungen rund um den Etail.

Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenAuf Linkedin teilenVia Mail teilen

Verwandte Artikel

Paypal

Etailer

Online-Portale