Schwerpunkte

Aus dem Downloadportal CRN Business

Das sparen Arbeitgeber bei Kurzarbeit

20. März 2009, 10:11 Uhr   |  

Kurzarbeit trifft jetzt auch das Systemhaus Bechtle wie viele Unternehmen in der Wirtschaftskrise auch. Wie hoch die Kosteneinsparungen im Falle von Kurzarbeit wirklich sind, berechnet ein Tool bei CRN-Business.

Immerhin ist Kurzarbeit - wie gestern bei Bechtle angekündigt - noch die bessere Alternative als Kündigungen. Derzeit setzen viele Unternehmen auf Kurzarbeit, was auch damit zusammenhängen dürfte, dass die Hoffnung auf eine baldige Erholung der Gesamtwirtschaft ruht und man dann wieder seine erfahrenden Mitarbeiter voll auslasten kann. Doch bis die Auftragsbücher sich hoffentlich bald wieder füllen, heißt es zunächst sparen.

Wie hoch die Kostenersparnis bei Lohn- und Lohnnebenkosten für einen einzelnen Mitarbeiter ausfällt, wenn im Betrieb vorübergehend Kurzarbeit eingeführt wird, überschlägt ein praktischer Rechner bei CRN Business, den registrierte Nutzer des CRN Business-Downloadportals hier kostenlos herunterladen können. Mit berücksichtigt wird die pauschalierte Erstattung von Sozialversicherungsbeiträgen aus dem Ausfallentgelt durch die Arbeitsagentur (Neuregelung ab 1.2.2009). Außerdem ist eine Hochrechnung auf Betriebsteile oder die gesamte Belegschaft damit möglich.

Neugierig auf mehr? Beziehen Sie unseren kostenlosen Newsletter CRN Business (erscheint jeden Mittwoch) und viele weitere Newsletter der CRN-Redaktion. Hier bestellen …
Neueste Ausgabe des CRN Business-Newsletters: hier zur Ansicht …

Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenAuf Linkedin teilenVia Mail teilen

Verwandte Artikel

CRN-Business

Finanzierung