Schwerpunkte

Cancom schluckt Home of Hardware vollständig

06. August 2009, 10:51 Uhr   |  Ulrike Garlet

Cancom schluckt Home of Hardware vollständig

Martin Wild, Gründer von Home of Hardware

Das Systemhaus Cancom hat die noch ausstehenden Anteile des Etailers Home of Hardware übernommen. Der Gründer und Mitgeschäftsführer von Home of Hardware, Martin Wild, soll das Unternehmen noch in diesem Jahr verlassen.

Der schwäbische IT-Dienstleister Cancom hat weitere 25,4 Prozent an Home of Hardware übernommen. Damit ist der Etailer nun im 100prozentigen Besitz von Cancom. Mit dem Schritt baut Cancom seine E-Commerce-Aktivitäten als Ergänzung zum dienstleistungsorientierten Systemhausgeschäft weiter aus.

Cancom hat bereits im Dezember 2008 75,5 Prozent an Home of Hardware übernommen. Die restlichen Anteile befanden sich bisher zum größten Teil im Besitz des HOH-Gründers und Mitgeschäftsführers Martin Wild. Home of Hardware gehört zu den führenden deutschen Online-Shops für Informationstechnologie, Telekommunikation und Home Entertainment.

Seite 1 von 2

1. Cancom schluckt Home of Hardware vollständig
2. Martin Wild kehrt der Firma den Rücken

Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenAuf Linkedin teilenVia Mail teilen