Media-Saturn übernimmt restliche Anteile am Online-Händler: Redcoon-Chef versilbert Restanteile

Die Media-Saturn-Holding hat den Online-Händler Redcoon nun vollständig übernommen. Redcoon-Gründer Reiner Heckel verkaufte die verbliebenen zehn Prozent und scheidet mit sofortiger Wirkung aus.

Redcoon-Chef Reiner Heckel hat seine verbliebenen zehn Prozent am Unternehmen an die Media-Saturn-Gruppe abgegeben (Bild: Redcoon)

Die Media-Saturn-Unternehmensgruppe hat Redcoon vollständig übernommen, das teilte die Metro-Tochter soeben in einer Pressemitteilung mit. Bereits bei der Übernahme von Redcoon im Jahr 2011 hatte sich Media-Saturn die Option gesichert, den verbleibenden Zehn-Prozent Anteil zu einem späteren Zeitpunkt zu erwerben. Gemeinsam mit Reiner Heckel, CEO und Mitgründer von Redcoon, habe die Unternehmensgruppe das Angebot nun konkretisiert, so Media-Saturn. Heckel habe sich entschieden, seine Anteile zu verkaufen und gleichzeitig aus der Geschäftsführung auszuscheiden. Er soll dem Online-Händler jedoch weiter als Berater zur Seite stehen. Über die Höhe des Kaufpreises vereinbarten beide Seiten Stillschweigen. Mit der vollständigen Übernahme des Online-Händlers treibt Media-Saturn die eingeschlagene Zentralisierung weiter voran.

Die Position des Redcoon-CEO soll kommissarisch Martin Wild, Vice President der Media-Saturn-Holding, übernehmen. Martin Wild stehen in der zukünftigen Geschäftsführung bei Redcoon Axel Grimm, seit 1. Mai CFO bei Media-Saturn E-Business Concepts and Services, sowie Andreas Oertner, Seit November 2011 CPO von Redcoon, zur Seite. Media-Saturn-Chef Horst Norberg begründet die Übernahme folgendermaßen: »Redcoon ist als unsere dritte Vertriebsmarke bereits heute ein fester Bestandteil unserer Unternehmensgruppe, der sich sehr gut entwickelt und mit dem wir noch vieles vorhaben«. Es sei nur konsequent, die angebotenen weiteren zehn Prozent zu erwerben und Redcoon zu einem hundertprozentigen Tochterunternehmen zu machen.

Der Online-Händler ergänzt als Internet-Pureplayer das Portfolio der Unternehmensgruppe. Während Media Markt und Saturn auf Multichannel setzen, vertreibt Redcoon seine Produkte ausschließlich über das Internet. Das rund 650 Mitarbeiter beschäftigende Unternehmen gehört nach eigenen Angaben zu den größten Versendern von Unterhaltungselektronik in Europa.