Marketingleiter: Norbert Dorn war 40 Jahre bei Kindermann

Marketingleiter Norbert Dorn verlässt Kindermann nach 40 Jahren Betriebszugehörigkeit und verabschiedet sich in den wohlverdienten Ruhestand. Langweilig wird es ihm nicht werden.

Der ehemalige Marketingchef Norbert Dorn von Kindermann, Bild: Kindermann

Nach mehr als 40 Jahren bei Kindermann geht Norbert Dorn Ende September in den wohlverdienten Ruhestand. Damit verliert Kindermann nach Unternehmensangaben nicht nur einen ausgezeichneten Marketingleiter, sondern »einen Macher und Visionär, der es verstanden hat, den Weg aus dem analogen in das digitale Zeitalter aktiv zu gestalten.«

Es dürfte heute eher selten sein, dass jemand auf eine 41-jährige Laufbahn bei einem Unternehmen zurückblicken kann. Dorn startete im Oktober 1971 als Werbeassistent bei Kindermann und übernahm 1994 die Leitung des Marketings. Ende September wird er sich nun aus dem Arbeitsleben verabschieden.

Nach vier Jahrzehnten ist Kindermann nicht irgendein Unternehmen, das er verlässt, sondern er hat mit viel Herzblut alle Höhe und Tiefen durchlebt. Er hat es verstanden, die Marke Kindermann immer wieder neu zu formen und maßgeblich den Wandel vom Hersteller von Dia- und Overheadprojektoren zu einem innovativen Anbieter für Präsentations- und Konferenztechnik geprägt. Das lachende Auge gilt seiner Familie und den vielen Hobbies, für die er nun genügend Zeit haben wird. »Ich habe sehr gerne gearbeitet, doch nun heißt es, von einem erfüllten Arbeitsleben, Abschied zu nehmen. Ich freue mich auf den neuen Lebensabschnitt – auf die Zeit, die ich nun meinem großen Garten, aber doch vor allem meiner Familie widmen kann. Ich werde meine Kochkünste weiter verfeinern und meine Weinkenntnisse vertiefen – Langeweile kenne ich nicht«, so Dorn.