Online-Comeback von Media Markt und Saturn: »Media Saturn plant keine eigene Online-Marke«

Gegenüber CRN erteilt Media Saturn Spekulationen eine Absage, der Retailer wolle im Internet mit einer eigenständigen Marke auftreten. Vielmehr werde der Onlineshop Saturn.de Ende 2011 starten. ITK-Etailer wie Notebooksbilliger.de und Cyberport betrachten die neue Konkurrenz mit Skepsis.

In Österreich ist Media Markt bereits seit letzten Jahr als Etailer aktiv

Die Media Saturn Holding (MSH) tut sich mit ihrem Online-Comeback auf dem deutschen Markt sichtlich schwer. Nach der Einstellung des Webshops MediaOnline 2007 war die Rückkehr von Media Markt als Etailer eigentlich für 2010 geplant, nun gibt die Ingolstädter Konzernzentrale das laufende Jahr als Starttermin vor. Immer deutlicher wird, dass vor allem die dezentrale Filialstruktur mit jeweils eigener Preisgestaltung nur schwer mit einem zentralen Onlineshop zu vereinbaren ist. »Ich rechne damit, dass Media Markt im Web letztendlich mit einem anderen Namen auftreten wird«, erklärt der Etailer Hannes Majdic aus Österreich, wo Media Markt bereits seit 2010 einen Test-Onlineshop betreibt.

»Wir starten sowohl für Media Markt wie auch für Saturn mit jeweils eigenen Onlineshops – und nicht mit einer dritten Marke«, stellt nun MSH-Sprecherin Christine Knoepffler gegenüber CRN klar, die sich auch auf den Zeitplan festlegt: »Der Start von Saturn.de ist für Ende 2011 geplant.« Der Ansatz der Multichannel-Strategie von Media Saturn sei es, den Onlinehandel und den stationären Handel eng zu vernetzen. So habe das Unternehmen in Österreich und den Niederlanden nationale, einheitliche Online-Preise für die angebotenen Produkte. Zusätzlich dazu könnten Kunden in Österreich aber auch einen bestimmten Markt auswählen und dort das lokale Marktsortiment mit dem lokalen Preis vor Ort einsehen.

Übersicht