Moralisch überlegen: Das sind die weltweit ethischsten Unternehmen

Das »ethischste Unternehmen« – klingt ein wenig nach Waldorf-Schule und Feng Shui. Ethisphere kürt in jedem Jahr die Firmen, die ihr Business am stärksten nach moralischen Werten ausrichten zu den weltweit »ethischsten Unternehmen«. Es zeigt sich, dass auch IT-Hersteller nicht trotz ethischer Standards, sondern deswegen erfolgreich sein können.

Wer hätte es gedacht: HP-Chef Mark Hurd zählt zu den weltweit ethischsten CEOs

Es existiert noch immer das klischeehafte Bild vom skrupellosen, ausschließlich an Gewinnmaximierung orientierten Geschäftsmann, der zwar moralisch bedenklich handelt, dem aber sein Erfolg Recht gibt. Das amerikanische Forschungsinstitut Ethisphere beschäftigt sich dagegen mit Unternehmen, die trotz oder gerade wegen ihrer Orientierung an ethischen Werten Erfolg haben. In jedem Jahr bestimmt Ethisphere die weltweit ethischsten Unternehmen unter denen 2010 auch IT-Hersteller wie HP, Ricoh, Xerox oder Adobe zu finden sind.

Und was diese Unternehmen von anderen unterscheidet, ist beispielsweise die Berücksichtigung von Umweltaspekten wie die Reduzierung von CO2-Emmissionen. Ricoh gibt den Mitarbeitern die Möglichkeit, sich an sozialen Projekten zu beteiligen. Auch Chancengleichheit bei Weiterentwicklung und Fortbildung fließen in die ethische Bewertung mit ein. Im Rahmen der Auswahl für die diesjährige Rangliste wurde jedem Unternehmen ein »Empathiequotient« zugeordnet, und zwar auf der Grundlage von Umfrage-Ergebnissen und Beurteilungen in sieben Kategorien: gesellschaftliche Verantwortung, Unternehmensführung allgemein, Innovation zugunsten des öffentlichen Wohlergehens, Leistungen als Branchenführer, Verhalten der Führungskräfte und Unternehmenskultur, Unternehmenshistorie im Hinblick auf Rechtsstreitigkeiten, Ordnungswidrigkeiten und Reputation sowie interne Systeme und Ethikkodex. »Die ausgewählten Kandidaten erkennen die bedeutende Rolle an, die Ethik für den Ruf einer Marke spielt – der letztendlich das wertvollste Gut eines Unternehmens ist. Zwischen dem ethischen Programm einer Firma und ihren Leistungen besteht ein enger Zusammenhang«, Alex Brigham, Executive Director des Ethisphere Institute. »Ethische Unternehmen übertreffen ihre Konkurrenten nicht nur, was greifbare Ergebnisse angeht, sondern vermeiden auch katastrophale Anlegerverluste. Ethisches Engagement ist daher ein Wettbewerbsvorteil und eine Grundvoraussetzung für gute Geschäfte«, ist Brigham überzeugt.

Hier die vollständige Liste der gekürten Unternehmen: http://ethisphere.com/wme2010/