Bechtle erneuert Netzwerk-Infrastruktur bei Tropical Islands: Hochverfügbarkeit im Freizeitpark

Tropical Islands ist ein etwa 60 Kilometer südlich von Berlin gelegener tropischer Freizeitpark. Das Netzwerk des Unternehmens ermöglicht nicht nur die Steuerung von Heizung, Licht und Tontechnik. Es stellt auch Funktionen für die Abrechnung von Leistungen und die Kommunikation bereit. Um für künftige Anforderungen gerüstet zu sein, baute Tropical Islands mithilfe des Systemhauses Bechtle eine neue, hoch verfügbare Netzwerk-Infrastruktur auf.

Bis zu 6.000 Besucher können sich gleichzeitig in Tropical Islands aufhalten. Ihnen stehen über das Netzwerk Telefonie- und Multimedia-Services zur Verfügung.

Ende 2004 wurde Tropical Islands in Halbe (Brandenburg) in den Cargolifter-Hallen eröffnet. Diese waren ursprünglich für die Produktion von Luftschiffen vorgesehen. Heute befindet sich in einer der größten freitragenden Hallen der Welt Europas größte tropische Urlaubswelt. In der Halle mit 66.000 Quadratmetern Grundfläche ist der größte Indoor-Regenwald der Welt mit 50.000 tropischen Pflanzen untergebracht. Hinzu kommen 194 Zimmer und Lodges mit insgesamt 535 Betten sowie 138 Zelte im „Dome“ sowie ein Campingplatz auf einem Freigelände vor der Halle mit 5.000 Quadratmeter Fläche. Das Resort ist rund um die Uhr geöffnet und bietet seinen Gästen ganzjährig bei tropischem Klima eine Mischung aus Wasserwelt, Einkaufsmöglichkeiten, Sauna und Wellness sowie zahlreiche Shows und Entertainment-Angebote. Für die Verfügbarkeit der gesamten Infrastruktur – 24 Stunden am Tag und 365 Tage im Jahr – muss das IT-Netzwerk eine entsprechend hohe Performance bieten.

Ringförmiges Backbone-Netz als Basis

Die einzelnen Abteilungen der Unternehmensgruppe Tropical Island, wie Tropenwelt, Verwaltung und Rechenzentrum, sind über ein ringförmiges Backbone-Netz miteinander verbunden. Dieses zentrale Netzwerk ermöglicht nicht nur die Steuerung der diversen Funktionen des Parks, wie Wasserpumpen, Heizung, Licht- und Tontechnik, sondern auch die Buchung und Abrechnung von Leistungen im Gastronomie- und Service-Bereich. Die Kommunikation der Mitarbeiter untereinander, aber auch der Übernachtungsgäste basiert auf Voice over IP (VoIP). Das vorhandene Netzwerk von Cisco, das seit der Eröffnung des Freizeitparks seinen Dienst versah, wurde allerdings den gestiegenen Anforderungen nicht mehr gerecht. Das galt in Bezug auf die Services, die unterstützt wurden, sowie die Leistung.

Mit Unterstützung des Systemhauses Bechtle sollte daher das IT-Netz der Tropical Island Holding aktualisiert werden. Ein besonderes Augenmerk lag dabei auf der Schaffung einer hochverfügbaren Netzwerkinfrastruktur. Ein weiteres Ziel war außerdem, neue Video- und TV-Dienste im Netzwerk nutzen zu können. Unterschiedliche Medien wie Daten, Sprache, Videobilder und TV-Programme sollen sich zeitgleich und ohne gegenseitige Beeinträchtigung übertragen lassen.

Erster Schritt: Netzwerk-Assessment

Im ersten Schritt führte Bechtle eine Bestandsaufnahme durch. Zu diesem Zweck überprüfte das Systemhaus das vorhandene Netzwerk im Rahmen eines Netzwerk-Assessments. Anschließend entwickelte Bechtle zusammen mit Tropical Islands eine neue IT-Infrastruktur und daraus eine Vorplanung sowie anschließende Feinplanung. Fachleute von Cisco prüften anschließend die Planung, die Bechtle entwickelt hatte. Das Ergebnis überzeugte Tropical Islands.

Das Unternehmen zeigte sich vor allem von der hohen Kompetenz und der Beraterleistung von Bechtle beeindruckt. Hinzu kamen das beste Preis-Leistungs-Verhältnis sowie die sehr guten regionalen und überregionalen Referenzen des Systemhauses. Wie akribisch sich Bechtle auf das Projekt vorbereitete, zeigt folgendes Beispiel: Das Systemhaus baute vor Beginn der Arbeiten das Netzwerk von Tropical Islands im eigenen Haus nach. Dadurch waren Fachleute von Bechtle in der Lage, den Ausfall von Netzwerk-Komponenten unter „echten“ Betriebsbedingungen zu testen. Auf diese Weise konnten Backup- und Fail over-Szenarien entwickelt werden, um einen reibungslosen Betrieb der Netzwerk-Infrastruktur bei Tropical Islands sicherzustellen.

Übersicht