Mit Webfleet und Sage schneller beim Kunden: Wenn der Abfluss mal verstopft ist...

Verstopfungsbeseitigung – das ist das Geschäft der Clean-Rohr Service GmbH. Mit einer Kombination aus der betriebswirtschaftlichen Standardsoftware Sage Office Line und Webfleet, der Flottenmanagement-Plattform von TomTom Telematics, sind die Techniker des Dienstleisters nun schneller beim Kunden. Implementiert wurde die Lösung vom Systemhaus Funk, Zander und Partner.

Fahren nach Farben

Wenn der Auftrag angenommen und zugewiesen ist, wühlt sich der Techniker durch den Hauptstadtverkehr. Damit der Kunde nicht zu lange warten muss, planen die Disponenten möglichst geringe Entfernungen zwischen zwei Aufträgen eines Monteurs. Erleichtert wird das durch die automatische farbliche Kennzeichnung der Aufträge an der elektronischen Plantafel anhand der Postleitzahl.

Idealerweise bewegt sich ein Fahrer immer im gleichen Postleitzahl-Bereich mit der gleichen Farbmarkierung der Aufträge. Wo das nicht klappt, zeigt Webfleet dem Disponenten sofort, welcher Fahrer in der Nähe ist, wenn ein Eilauftrag eingeht. Sobald der Fahrer auf seinem TomTom-Gerät im Fahrzeug den Auftrag erhalten und bestätigt hat, wird er dank der Navigationshilfe auf dem schnellsten Weg zum Einsatzort geleitet. Dabei wird laufend die voraussichtliche Ankunftszeit angezeigt. Falls sich diese beispielsweise durch einen plötzlich auftretenden Stau erheblich ändert, kann er dem Kunden unmittelbar Bescheid geben.

Durchgängige Plattform für alle Geschäftsbereiche

Der Nutzen der Lösung liegt für Steffen Wölfer auf der Hand: „Indem wir sieben verschiedene Anwendungen für die Planung unserer Prozesse durch die integrierte Plattform aus ERP- und Flottenmanagementlösung ersetzt haben, können wir unseren Kunden einen besseren Service bieten. Das sichert unsere Wettbewerbsfähigkeit. Gleichzeitig nutzen wir unsere Ressourcen effizienter und arbeiten wirtschaftlicher.“

Für TomTom Telematics entschied sich die Geschäftsführung vor allem wegen der bereits bestehenden Schnittstellen zu den führenden ERP-Systemen, denn die Notwendigkeit der Integration der Lösungen war den Verantwortlichen bewusst. Geprüft wurden Systeme verschiedener Anbieter. „Bei der Auswahl der Sage Office Line gaben die Anpassbarkeit des Systems an die Unternehmensanforderungen, die Schnittstelle zur Flottenmanagement- Plattform Webfleet von TomTom Telematics und die Branchenkompetenz des Implementierungspartners Zander, Funk und Partner den Ausschlag“, erklärt Wölfer.

Über die Unterstützung der Einsätze bei verstopften Rohrleitungen hinaus liefert die ERP-Software Clean-Rohr auch konkrete Vorteile bei der Planung von Aufträgen in anderen Geschäftsbereichen. So etwa bei der Entsorgungen von Ölen, Fetten und anderen Problemstoffen, wie Wölfer erläutert: „Hier profitieren wir unter anderem von der Möglichkeit, mit Vorlagen zu arbeiten und so den Planungs- und Management-Aufwand bei wiederkehrenden Aufgaben, etwa im Rahmen von Wartungsverträgen, gering zu halten.“