Eizo: IP-Monitor macht böse Buben sichtbar

Für den Anschluss an Sicherheits- und Überwachungskameras geeignet ist der DuraVision FDF2304W-IP von Eizo. Der 23-Zoll-IP-Monitor stellt mittels LAN-Kabel eine Verbindung mit bis zu 16 IP-Kameras her und ermöglicht damit eine Videou?berwachung via Netzwerk ohne PC oder Decoder-Box.

Der IP-Monitor DuraVision FDF2304W-IP von Eizo erlaubt Videoüberwachung ohne PC.
(Foto: Eizo)

Der 23-Zoll-IP-Monitor bietet fu?nf unterschiedliche Modi zur Videoanzeige – vom Vollbildschirm einer einzelnen Kamera bis hin zu 16 Bildern, die gleichzeitig angezeigt werden. Über eine Fernbedienung lassen sich live Einstellungen der Kamerakonfigurationen via Bildschirm vornehmen. Dazu gehören Eigenschaften wie Helligkeit, Fokus, Zoomstufe sowie Neigungs- und Schwenkwinkel.

Der FDF2304W-IP unterstützt das ONVIF-Protokoll fu?r IP-Kameras. Dadurch soll Kompatibilität mit den Systemen von Kameraherstellern wie Axis, Bosch, Sony oder JVC sichergestellt werden. Außerdem beherrscht der IP-Monitor das Steuerungsprotokoll von Panasonic-IP-Kameras. Der Monitor ist mit der so genannten Smart-Insight-Technologie des Herstellers ausgestattet.
Sie verbessert dunkle und schwer erkennbare Bildbereiche automatisch und passt die Helligkeit einzelner Pixel entsprechend an. Gleichzeitig werden dunkle Bereiche aufgehellt und helle Bereiche vor dem Auswaschen bewahrt. Das erzeugt eine realistische Tiefe und deutlichere Bilder, verspricht der Hersteller.

Die voreingestellten Modi „Tag“ und „Nacht“ sorgen dafür, dass die Bilder auch bei im Tagesverlauf wechselnden Umgebungsbedingungen optimal dargestellt werden. Eine weitere Bildverbesserung soll durch die Funktion Smart Resolution erreicht werden, die Bewegungsunschärfe reduziert, unscharfe Bereiche korrigiert und gleichzeitig dafür sorgt, dass dabei Bildrauschen nicht verstärkt wird. Zudem minimiert die Rauschunterdru?ckung Pixelblock-Artefakte, die durch Videokomprimierung entstehen. Der Monitor bietet gute Bildqualität fu?r hochauflösende Überwachungsanwendungen, bei denen es auf die scharfe und deutliche Darstellung bewegter Bilder ankommt.

Das IPS-Panel gewährt einen weiten Blickwinkel von 178 ° und minimale Farbabweichungen. So lässt sich der Bildschirm aus verschiedenen Positionen gut betrachten. Die LED-Hintergrundbeleuchtung des Monitors bietet einen großen Dimmbereich mit einer minimalen Helligkeit von gerade einmal 3 cd/m². Eine sogenannte Hybridlösung sorgt bei der Helligkeitssteuerung fu?r flimmerfreie Bilder. Dadurch sollen die Augen des Anwenders weniger stark ermüden, wenn der Bildschirm u?ber einen längeren Zeitraum angesehen wird.
Der Hersteller gewährt eine zweijährige Garantie auch dann, wenn sich der Monitor im Dauergebrauch befindet. Der Monitor ist ab sofort erhältlich. Die unverbindliche Preisempfehlung des Herstellers beträgt 2.300 Euro (inklusive Mehrwertsteuer).

Weitere Infos: www.eizo.de