Schwerpunkte

Amazon-eBooks kommen aufs iPhone

15. Dezember 2009, 06:15 Uhr   |  

Amazon-eBooks kommen aufs iPhone

Die Kindle-App macht das iPhone zum eBook-Reader

Amazon.com hat seine Kindle-App weltweit verfügbar gemacht. Damit können gekaufte digitale Bücher für Amazons eBook-Reader auch auf dem iPhone von Apple gelesen werden. Für den Etailer ist die Applikation ein erster Schritt, um die vom Amazon Markteplace gewohnte Offenheit auch auf das eBook-Geschäft zu übertragen.

Als Amazon-Chef Jeff Bezos vor zwei Jahren den eBook-Reader Kindle vorstellte, stand das Gerät im auffälligen Kontrast zu der von dem Etailer sonst praktizierten Offenheit gegenüber Drittanbietern: Mit Kindle-Reader und Kindle-Store setzte Amazon.com auf eine sonst eher von Apple bekannte Einheit von Hard- und Software – ganz im Widerspruch zu der sonst bei dem Etailer praktizierten Kundenfokussierung.

Mit einer Kindle-Anwendung für PC lockerte Amazon vor einigen Wochen erstmals seine eBook-Verkaufspolitik und legte kurz darauf auch eine Kindle-App für Apples iPhone nach. Inzwischen ist die Handy-Applikation im Appstore weltweit erhältlich. Das Programm sychronisiert automatisch die Inhalte des persönlichen Kindle-Accounts mit dem iPhone und macht Apples Trendhandy zu einem eBook-Reader – allerdings im Miniformat.

Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenAuf Linkedin teilenVia Mail teilen