Schwerpunkte

Profitieren von der Bintec-R-Serie

Access-Points von Funkwerk arbeiten auch als Router

04. Dezember 2008, 11:14 Uhr   |  Werner Veith | Kommentar(e)

Access-Points von Funkwerk arbeiten auch als Router

Mit dem Release 7.8.2 integriert Funkwerk Enterprise Communications Routing-Funktionen in ihre Access-Points (APs). Damit wird es etwa leichter, die APs an abgesetzten Standorten aufzustellen.

Access-Points (APs) dienen typischerweise dazu, Clients an ein LAN anzuschließen. Sollen APs etwa in weitläufigen Lager- und Fertigungshallen arbeiten, muss zusätzlich ein Router installiert werden. Mit dem Release 7.8.2 ist dies bei APs von Funkwerk Enterprise Communications nicht mehr notwendig: Sie erben die Routing-Funktionen, die bereits in den Gateways der »bintec R«-Serie implementiert sind. Damit lassen sich dann alle Bintec-Geräte über eine einheitliche Nutzungsoberfläche verwalten.


Mit dem Release 7.8.2 bekommen die Access-Points von
Funkwerk Enterprise Communications auch Routing-Funktionen.

Die APs beherrschen nun auch PPPoE (Point-to-Point-Protocol-over-Ethernet), VPN und NAT. Mit der Version 7.8.2 kommt bei den APs für IPsec der IKE-Config-Mode hinzu. Clients können dadurch bei IPsec auch eine interne IP-Adresse erhalten.

Außerdem erlauben die Industrie-APs von Funkwerk künftig die Maschinensteuerung über IP (Seriell-over-IP). Dies erleichtert es Gabelstapler oder Roboter ins WLAN zu integrieren, weil etwa ein zwischengeschaltetes Modem entfällt.

Außerdem verlegt Funkwerk ihre WLAN-Entwicklung von Neu-Ulm nach Nürnberg an den Hauptsitz, wo sich auch schon die für IP-Access befindet. Das Release soll Mitte Dezember kommen.

Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenAuf Linkedin teilenVia Mail teilen

Das könnte Sie auch interessieren

Funkwerk mit Access-Points für draußen
Drahtloses Backbone mit Access-Points von Funkwerk errichten
Funkwerk aktualisiert ihr System-Telefon »IP-S290plus«
Funkwerk mit Switches für Power-over-Ethernet
Funkwerk mit WLAN-Management-Software
Funkwerk integriert Exchange 2007
Funkwerk verbessert Spam-Bekämpfung
Funkwerk mit günstigen Access-Point als Einstiegslösung
Neuer Funkwerk-Chef soll es retten
Achtung vor Links zu Flash-Dateien: getarnter Spam
Funkwerk integriert SSL-VPN in ihre »Unified-Threat-Management«-Serie
Kleine TK-Anlagen von Funkwerk arbeiten auch im Netzwerk
Network-Computing-Test: Drei UTM-Appliances auf dem Prüfstand