Schwerpunkte

Die große CRN-Channel-Chronik

2013: Distributoren und Hardware-Größen müssen sich umorientieren

09. Juni 2015, 14:15 Uhr   |  Samba Schulte


Fortsetzung des Artikels von Teil 2 .

Führungswechsel bei Ingram Micro

Gerhard Schulz übergibt den Stab bei Ingram Micro an Marcus Adä
© CRN

Gerhard Schulz übergibt den Stab bei Ingram Micro an Marcus Adä

Auf der »IM.Top 2013«-Hausmesse endet eine Ära für Ingram Micro Deutschland: Gerhard Schulz der langjährige Leiter des deutschen Distributionsmarktführers übergibt den Führungsstab an seinen Nachfolger Marcus Adä. Ein letztes Mal darf Schulz, der Distributionsbranche in den vergangenen zehn Jahren wie kein anderer geprägt hat, Aussteller- und Besucherrekorde für das Event verkünden, dann richtet sich sein Blick auf Europa: Seine neue Aufgabe wird es sein, den Broadliner als Europachef für die Herausforderungen der Zukunft zu rüsten. Die in Deutschland entwickelte Volume-/Value-/Verticals-Strategie soll in allen europäischen Landesgesellschaften umgesetzt werden und so die Spitzenposition auf dem Kontinent erreicht werden.

Doch es kommt nicht wie geplant: Angesichts der Herausforderungen in der Transformationsphase der IT-Industrie ist Gerhard Schulz gezwungen den größten Umbau der Firma seit vielen Jahren einzuleiten. Viele Stellen werden abgebaut oder verlagert, beispielsweise in das neue Shared Services-Center im bulgarischen Sofia. Auch Schulz´ Nachfolger Marcus Adä wird im folgenden Jahr zum Opfer des Restrukturierungskurses. An seiner Stelle übernimmt Ende 2014 Ernesto Schmutter die Deutschland-Geschäftsführung.

Seite 3 von 4

1. 2013: Distributoren und Hardware-Größen müssen sich umorientieren
2. Neue Formfaktoren setzen PC-Riesen unter Druck
3. Führungswechsel bei Ingram Micro
4. CRN wählt die »CRN Channel Champions«

Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenAuf Linkedin teilenVia Mail teilen

Verwandte Artikel

Hewlett-Packard Enterprise, Ingram Micro, B.Com, Action Europe

CRN

CRN Channel Champions 2014