Kommentare (1)

Antwort von DJ Rolling Stone , 18:29 Uhr

Offensichtlich scheinen die neuseeländischen Richter ziemlich gut auf die kurz vor Weihnachten in Gang gesetzten Tränendrüsen von Schmitz anzusprechen.

Wohingegen Kim Dotcom mit dem Video jetzt ganz klar vor den Amis mit seinem Luxus protzen und ihnen die lange Nase zeigen möchte, weil sie ihn erst einmal nicht ausgeliefert bekommen.