Auf- und Ausbau neuer Geschäftsbereiche: Gigaset investiert Millionensumme

Um das Produktportfolio zu erweitern, kann die Gigaset AG in den kommenden Jahren bis zu zwanzig Millionen Euro investieren. Der Aufsichtsrat hat dieser Entscheidung jetzt zugestimmt.

DECT-Schnurlostelefon von Gigaset
(Foto: Gigaset)

Die Marke Gigaset genießt insbesondere in Mitteleuropa einen guten Ruf. Die Gesellschaft ist Europas Marktführer bei DECT-Telefonen, beschäftigt rund 900 Mitarbeiter und ist in rund 70 Ländern mit vertriebslich am Start. Die Geschäftsaktivitäten beinhalten neben DECT-Telefonen auch ein Smartphone-Portfolio, Cloud-basierte Smart Home Sicherheitslösungen sowie Geschäftstelefonie-Lösungen für kleine und mittelständische Unternehmen (KMU). Allerdings leidet der aus Siemens hervorgegangene Anbieter darunter, dass das DECT-Kerngeschäft seit Jahren rückläufig ist.

Vor diesem Hintergrund hat der Aufsichtsrat der Gigaset AG jetzt seine Zustimmung zur Finanzierung von Investitionen in Höhe von bis zu 20 Millionen Euro erteilt. Der Kreditvertrag zwischen der Gigaset Communications GmbH, einer Konzerntochter der Gigaset AG und einer deutschen Regionalbank als Konsortialführerin hat eine Laufzeit von viereinhalb Jahren. Die Finanzspritze soll dazu dienen, in neue Geschäftsbereiche zu investieren und deren Vermarktung zu beginnen.

Die Gigaset AG hatte sich bereits im Rahmen des Unternehmensumbaus während der Jahre 2016 und 2017 neu aufgestellt. Der Vorstand der Gigaset AG sieht sich rückblickend in dieser Strategie bestätigt. 2016 konnte bereits der Trend des kontinuierlichen Umsatzrückgangs wie in den Jahren davor gestoppt werden. Der Turnaround erfolgte 2017, als das Unternehmen erstmals seit langer Zeit seinen Umsatz gegenüber dem Vorjahr wieder steigern und den Umsatzrückgang im Kerngeschäft für DECT-Schnurlostelefone (Consumer Products) durch das Umsatzwachstum in den neuen Geschäftsbereichen (Business Customers, Home Networks und Mobile Devices) überkompensieren konnte.

Um diese Entwicklung weiter zu stabilisieren, hat der Vorstand der Gigaset AG beschlossen, die Investitionen in die neuen Geschäftsbereiche deutlich zu erhöhen. Mithilfe der Finanzierung kann das Unternehmen die Investitionstätigkeiten in den nächsten Jahren ausbauen und so den sich beschleunigenden Entwicklungszyklen des Marktes Rechnung tragen.

Übersicht