Abhörsicher kommunizieren: Bluetooth-Headset mit High-End-Verschlüsselung

Für eine abhörsichere Kommunikation haben jetzt Sennheiser und die Kudelski Gruppe ein Bluetooth-Headset mit integrierter Verschlüsselung entwickelt, das Anwender zusammen mit bereits vorhandenen Endgeräten verwenden können.

Sennheiser und Kudelski haben ein Bluetooth-Headset mit integrierter Verschlüsselung entwickelt.
(Foto: Sennheiser)

Sennheiser hat gemeinsam mit dem Sicherheitsunternehmen Kudelski Gruppe ein Bluetooth Headset für abhörsichere Kommunikation entwickelt. Bei dem »White Noise Secure Headset« werden Gespräche von Headset zu Headset durch eine hardwarebasierte Verschlüsselung geschützt. Dabei soll es gleichgültig sein, ob das das Gespräch über mobile Endgeräte oder über Voice over IP erfolgt: Die gesamte Kommunikationsinfrastruktur, also auch die Verbindung des Headsets mit dem gekoppelten Mobiltelefon, kann von Außenstehenden nicht abgehört werden, versprechen die Unternehmen.

Die in der Schweiz entwickelte Verschlüsselungstechnologie ist durch ein Hardware-Sicherheitselement (SE) direkt in das Headset verbaut. Dadurch kann es zusammen mit bereits vorhandenen Kommunikationsgeräten verwendet werden. Eine zugehörige White Noise Applikation soll außerdem für sichere Sprachanrufe und Gruppenchats sorgen.

Darüber hinaus soll das Headset gute Klangqualität für klare Kommunikation bieten. Verbaut sind drei digitale Mikrofone, die zusammen mit der SpeakFocus-Technologie von Sennheiser Hintergrundgeräusche aktiv unterdrücken und somit die Sprachverständlichkeit in lauten Umgebungen optimieren soll. Windgeräusche werden ebenfalls reduziert. Zum Einsatz kommt außerdem ein herstellereigenes Stimmerkennungssystem, das Umgebungsgeräusche in Relation zur Sprachpräsenz des Nutzers abwiegt – und sie wenn nötig absenkt. Das Headset verfügt laut Hersteller über eine Sprechzeit von sieben Stunden.

»Wir sind sehr stolz, gemeinsam mit Kudelski das sicherste Bluetooth Headset auf dem Markt entwickelt zu haben«, sagt Andreas Bach, Präsident bei Sennheiser Communications A/S. Ziel sei es, Gesprächspartnern eine kompromisslose Kommunikationserfahrung zu ermöglichen. »Die Zusammenarbeit mit Sennheiser ist ein entscheidender Schritt bei unserem Vorhaben, Abhörsicherheit auf jedem Endgerät zu ermöglichen«, sagt Jean-Michel Puiatti, Vizepräsident für IoT-Sicherheit bei Kudelski S.A.. Mit der einfach zu bedienenden Lösung sei es für Anwender möglich, ihr bestehendes Mobiltelefon weiter zu nutzen.