Netzwerk-Videoprodukte: Axis und Canon ändern Vertriebsstrategie

Axis übernimmt weltweit den Vertrieb und das Marketing für Canons Netzwerk-Videoprodukte. Bereits seit 2015 ist Axis Communications Teil der Canon Gruppe.

Axis vertreibt künftig neben den eigenen Modellen auch die Netzwerk-Videoprodukte der Konzernmutter Canon.
(Foto: Axis)

Axis Communications und Canon ändern weltweit die Zuständigkeit für die Vertriebs- und Marketingaktivitäten in den größten regionalen Märkten. In Europa, dem Nahen Osten und Afrika (EMEA) sowie in Nordamerika wird Axis die Verantwortung im Marketing und im Vertrieb für das gesamte Netzwerk-Video-Produktportfolio von Canon übernehmen. In der EMEA-Region soll dieser Schritt ab dem 1. September 2016 erfolgen, in Nordamerika ab dem 1. Oktober 2016.

Bereits seit 2015 ist Axis Teil der Canon Gruppe. Mit der neuen Struktur sollen die Synergien zwischen den Unternehmen verstärkt werden. Partner und Kunden von Canon sollen künftig von der Expertise von Axis in den Bereichen Marketing, Vertrieb und technisches Wissen profitieren können, betonen die Unternehmen. Zudem erhalten die Partner zusätzlich Zugang zu dem Produkt- und Lösungsangebot von Axis.

Im japanischen Markt wird das Canon Netzwerk-Videoproduktportfolio weiterhin von Canon selbst verkauft. Hier ist außerdem eine Partnerschaft mit Axis geplant, um das Axis-Produktportfolio zu vertreiben. Dies wird zusätzlich zum bereits bestehenden Partnernetzwerk von Axis erfolgen. Für den Rest der Asien-Pazifik-Region wird noch eine Entscheidung hinsichtlich des Vertriebs des Canon Netzwerk-Videoprodukt- sowie des Lösungsportfolios getroffen, heißt es.