DMS-Spezialist wieder auf Kurs: Aufräumarbeit bei Easy Software trägt erste Früchte

Nach knapp einem Jahr als CEO hat Dieter Weißhaar den DMS-Pionier Easy Software wieder auf Spur gebracht – und kann womöglich sogar aus den dunklen Machenschaften seiner Vorgänger etwas Positives ziehen.

Prognose steht

Konzern spielen gibts nicht mehr: Weißhaar überträgt jungen Talenten viel Verantwortung wie Kommunikationschefin Lisa Skelnik.
(Foto: CRN)

Weißhaar motiviert die »#EASYfamily« bei jeder Gelegenheit in den sozialen Medien, bei Linkedin wirbt er für potenziell neue Fachkräfte oder lobt auch mal öffentlich seine Mitarbeiter für »außergewöhnlichen Einsatz« wie Sofian Bachiri oder Daniela Stark für eine »großartige Zusammenarbeit«.

Glaubt man den auch mit Lob geizenden Schwaben, dann erschöpft sich die Motivationsstrategie der Führungskräfte dieses Stammes darin, ihre Mitarbeiter nicht geschimpft zu haben. Weißhaar hatte in Tübingen am Neckar ja längere Zeit gearbeitet, um auch aus dieser Erfahrung Schlüsse zu ziehen.

Die Handschrift des bodenständigen Managers, rund ein Jahr an der Spitze, ist bei Easy Software bereits deutlich erkennbar. Das drückt sich nun auch in Zahlen aus. Zum Halbjahr ist man mit einem Umsatzplus von 17 Prozent im Plan, die Umsatzprognose von 51 Millionen bis 53 Millionen Euro steht nach wie vor, das Neugeschäft zieht deutlich an und der Zukauf der Apinauten aus Leipzig sei »ein Erfolg«, bilanziert Weißhaar.

Sollten jetzt noch Sondererträge aus den Schadenersatzforderungen gegen Ex-Manager dazukommen, könnte Weißhaar nun auch diese lästige Ecke bei seiner Aufräumarbeit als durchgefegt abhaken. Erste Früchte jedenfalls können die Aktionäre der Easy Software bereits wachsen sehen. Im März gab die Gesellschaft im Zuge einer Kapitalerhöhung rund eine Million neuer Aktien zu 4,81 Euro aus. Die Emission stieß auf reges Interesse und war fünffach überzeichnet. Mit einem Kurs von aktuell 7,60 ist das ein Plus von knapp 60 Prozent.

Bleibt der Trend an der Börse für die Easy-Papiere weiter stabil nach oben gerichtet, dürfte die Stimmung auf der kommenden Messe Easy World von 11. bis 12. September am Sitz des DMS-Spezialisten in Mühlheim an der Ruhr nicht nur wegen der hervorragenden Branchenaussichten für Digitalisierungsexperten hervorragend werden.