Wachablösung nach 12 Jahren: Jochen Ludwig ist neuer Expert-Chef

12 Jahre Stand Volker Müller an der Expert-Spitze. Jetzt übernimmt Jochen Ludwig und will verstärkt auf die Digitalisierung setzen.

(Foto: Expert)

Seit dem ersten April hat Expert einen neuen Vorstandsvorsitzenden. Jochen Ludwig löst damit Volker Müller ab, der nach 12 Jahren an der Spitze der Verbundgruppe in den Ruhestand geht. Allerdings stehe er dem Unternehmen noch bis Ende Mai zur Verfügung. Ludwig war bereits Anfang September letzten Jahres als stellvertretender Vorsitzender in das Unternehmen eingetreten.

Ludwig will in seiner Position die Fachhandelskooperation weiter voranbringen und vor allem die Digitalisierung für eine positive Entwicklung nutzen. Im Rahmen der expert-Frühjahrstagung, die im Februar dieses Jahres stattfand, hatte Jochen Ludwig bereits erste Eindrücke und strategische Überlegungen vorgestellt. Als zentrale Herausforderungen für expert nannte er insbesondere die sich aus der Digitalisierung ergebenden Veränderungen für den stationären Fachhandel. »Die allgegenwärtige Vernetzung ist bereits dabei, unsere Handelswelt nachhaltig zu verändern. Innovationen wie die Sprachsteuerung treiben diese Entwicklung weiter voran. Für uns bei Expert bedeutet das: Wir müssen unseren Kunden auf Augenhöhe begegnen – stationär ebenso wie online.« Dazu setze man auf gut qualifiziertes Personal und mehr Präsenz in den Onlinekanälen.