Distributor kann abermals zulegen: ActionIT zentralisiert Geschäft in Paderborn

Der gerade mal vor zehn Jahren gegründeten Action IT aus Paderborn hat man anfangs wenige Überlebenschancen eingeräumt. Doch der Durchstarter der Distributionsszene verzeichnet auch im zehnten Jahr seiner Firmengeschichte kräftige Zuwächse. Damit das auch künftig so bleibt, zentralisiert der Distributor sein Geschäft in der ausgebauten Paderborner Firmenzentrale.

Gernot Sonnek (links) und Mark Scherer

Der Distributor ActionIT erzielte auch im zehnten Jahr nach seiner Gründung mit 223 Millionen Euro einen neuen Rekordumsatzwert. Der Komponentenspezialist aus Paderborn legte damit im vergangenen Jahr um satte 31 Prozent zu. »Wir haben seit der Gründung im Jahr 2006 nicht einmal rote Zahlen geschrieben - wir sind zehn Jahre in Folge gewachsen«, blicken die Geschäftsführer und Gründer Gernot Sonnek und Mark Scherer im CRN-Gespräch stolz auf die Entwicklung ihrer Firma zurück.

Kräftig gewachsen, muss man betonen. Bereits im ersten Jahr nach seiner Gründung erreichte der Paderborner Grossist einen Umsatz von 30 Millionen Euro, im Jahr 2010 überschritt der Grossist dann die 100-Millionen-Euro-Grenze. Als die Komponentenprofis Gernot Sonnek und Mark Scherer den Speicher- und Komponentenspezialisten im April 2006 an den Start brachten, räumten viele Branchenexperten dem Newcomer im Haifischbecken Komponentendistribution wenige Überlebenschancen ein, wie Sonnek weiß. »Manche hielten uns für eine Zeiterscheinung, eine `Pommes´-Bude«, erzählt der Geschäftsführer und fügt hinzu: »Wir sind vielleicht auch immer noch eine Pommes-Bude, aber eine Bude mit 223-Millionen-Euro-Umsatz.« Und das honorieren längst auch die Wettbewerber und Lieferanten ausgiebig.

Ein Erfolgsrezept der Paderborner ist, dass sie trotz des schnellen und stetig voranschreitenden Markterfolgs nie die Bodenhaftung verloren haben. Sonnek und Scherer und ihr Team haben den Komponentenhandel von der Pike auf gelernt und sind den Grundtugenden des Geschäfts stets treu geblieben. Kompetenz und Geschick im Einkauf zählen ebenso dazu wie die persönliche Partnerbetreuung. Und auch die kaufmännische Vernunft und Solidität, wie Geschäftsführer Mark Scherer erklärt: »Das seriöse Wirtschaften steht für uns im Vordergrund, wir agieren konservativ und versuchen nicht, zu viel auf einmal zu machen.« Natürlich hat sich in zehn Jahren Firmengeschichte auch viel verändet: Die Bande zum Geburtshelfer Global Distribution aus Dubai sind beispielsweise enger geworden - ActionIT agiert längst als Tochtergesellschaft des weltweit präsenten Distributionskonzerns. Auch wurde das Sortiment über den Komponentenbereich hinaus erweitert, das Angebot reicht inzwischen von Peripherie bis hin zu LED-Lösungen. Und nicht zuletzt haben sich die Kontakte zu vielen Herstellern intensiviert: So hat der Distributor, der immer »gerne im freien Markt agierte«, wie Sonnek betont, inzwischen viele Direktverträge mit Herstellern geschlossen. So ist ActionIT seit Jahresanfang auch Asus-Distributor.

Übersicht