Dünne Clients mit dickem Speicher: Igel erneuert Thin Client-Range

Igel hat seine neue W7+-Reihe mit Windows Embedded Standard 7 mit mehr Speicher für Updates und Applikationen ausgestattet.

Igels neue W7+-Modellreihe (Bild: Igel)
(Foto: Igel)

Mit der Einführung einer neuen Produktreihe will Igel seine Windows-basierten Thin Client-Modelle zukunftssicher ausstatten. Ab sofort sind alle Thin Clients der Igel Universal Desktop Reihe mit dem Betriebssystem Windows Embedded Standard 7 auch mit einem acht GByte Flashspeicher verfügbar.

Bei den Reihen UD3, UD5, UD9 und UD10 lässt sich künftig am Zusatz »W7+« erkennen, dass ein größeres Flashmodul verbaut wurde. Dieses soll sowohl ausreichend Kapazitäten für kommende Updates als auch für kundenspezifische Erweiterungen bieten. Die W7+ Thin Clients bieten deutlich mehr Platz für Updates, weitere Software-Treiber oder unternehmensspezifische Applikationen.

Die Modelle UD3 W7+, UD5 W7+, UD9 W7+ und UD10 W7+ sind ab sofort verfügbar. Preise auf Anfrage. Igel vertreibt über die Distributoren ADN, Arrow und Vanquish.