Potenziale im Markt für Endpoint Security: Wachstum durch Upsell und Verdrängung

Eigentlich hat jedes Unternehmen eine Sicherheitslösung zum Schutz seiner Endpoints im Einsatz. Wachsen kann man in diesem Markt fast nur noch durch Upsell und Verdrängung. Beides setzt allerdings einen stärkeren Fokus auf Beratung und Services voraus. Und natürlich braucht es die richtigen Produkte.

Herausforderung IoT

Michael Veit, Technology Evangelist bei Sophos
(Foto: Sophos)

Immer häufiger stehen Unternehmen allerdings vor dem Problem, dass sie in ihren Netzwerken Geräte haben, auf denen sich kein Endpoint-Schutz installieren lässt, etwa vernetzte Maschinen oder Smart Devices. Und die noch dazu oft vom Hersteller nicht oder nur selten mit Updates versorgt werden. Veit empfiehlt, diese Geräte »durch Netzwerksegmentierung in einzelne kleine Netzwerkbereiche einzusperren und den Netzwerkverkehr durch Firewall-Regeln strikt auf die notwendige Kommunikation zu beschränken«. Manchmal laute der sinnvollste jedoch: »Trennen Sie das Gerät vom Netz und suchen Sie nach sicheren Alternativen«, ergänzt Flierman.