VAD treibt Expansion voran: »Unabhängigkeitserklärung« für Exclusive Group

Übernahmeabsichten größerer Distributioskonkurrenten erteilte die Exclusive Group eine Absage – der VAD will mit dem neuen Hauptgesellschafter Permira im Rücken seinen Expansionskurs eigenständig fortsetzen.

Olivier Breittmayer, CEO der Exclusive Group
(Foto: Exclusive Networks)

Der Aufstieg des VADs Exclusive Group dürfte in der Distributionsszene beispiellos sein: Seit die franzöische Gruppe ihren aggressiven Expansionskurs begann, hat sich der Umsatz beinahe verzehnfacht: Im Geschäftsjahr 2011 erzielte die Gruppe Erlöse von rund 180 Millionen Euro – für das vergangene Jahr wies der VAD einen neuerlichen Rekordumsatz von inzwischen 1,75 Milliarden Euro aus. Damit liegt der Umsatz 38 Prozent über dem Vorjahresergebnis. »Damit setzen wir unseren Kurs fort, die Erlöse alle zwei Jahre zu verdoppeln«, hält der CEO der Gruppe, Olivier Breittmayer, fest. Natürlich profitiert der Security- und Netzwerke-Spezialist wie auch andere VADs in diesem Segment von einem enormen Nachfrageboom nach IT-Sicherheitslösungen, der Firmenchef indes hebt hervor, dass man sich über die einzigartige Geschäftsaufstellung darüber hinaus zum wichtigsten Anbieter für Cybersecurity und Cloud etablieren konnte: »Cybersicherheit und Cloud sind die obersten Prioritäten im Zeitalter der digitalen Transformation. Beide Bereiche werden zunehmend komplexer und für beide fehlen im Markt Know-how und Kompetenzen. Die Industrie braucht einen VAD, der diese Lücke füllt und wir sehen dies als unsere Aufgabe«, erklärt Breittmayer. Schließlich habe man »einige der besten Leute der Welt und die mit Abstand höchste Quote an Ingenieuren aller Distributoren in unserer Klasse«an Bord, wie er ergänzt.

Der VAD zieht für alle seine Bereiche eine sehr postive Bilanz: So wuchs das Geschäft der Gruppe, die im Übrigen auf eine schnelle geografische Expansion und entsprechende Akquisitionen setzt, auch organisch um immerhin 16 Prozent. Dazu zählen neben dem Distributionsgeschäft der Exclusive Networks auch das Data-Center-Business der Einheit Bigtec, das Angebot der Exclusive Capital oder der Services-Gesellschaft ITEC. »Unsere Strategie versetzt uns in die Lage, in allen relevanten Segmenten das stärkste Anbieterportfolio in unseren 'Cyber Super Centern' und 'Cloud Competence Centern' aufzubauen. Mit unserem Serviceangebot und einer weltweiten Präsenz werden wir die Anforderungen jedes Projekts erfüllen können.« Breittmayers Ziel ist es, den weltweit größten VAD-Spezialisten für Cyber- und Cloud-Transformation zu schaffen. Innherhalb der kommenden Jahren will er einen Umsatz von zehn Milliarden US-Dollar pro Jahr erwirtschaften.

Übersicht