Laserdrucker für kleine Büros: Canons Neuer soll Platz und Zeit sparen

Canon präsentiert einen neuen Schwarzweiß-Drucker, der speziell für kleine Büros entwickelt wurde trotz kompakter Ausmaße die Produktivität steigern soll.

Mit dem »i-SENSYS LBP151dw« hat Canon einen Schwarzweiß-Laserdrucker speziell für kleine Arbeitsteams mit geringem Platzangebot vorgestellt. Mögliche Einsatzgebiete sind Bankenbereiche, Gastgewerbe aber auch der Einzelhandel. Der Drucker beherrscht die Standardsprache »PCL5e/6« und soll so die Flexibilität bei der Integration in das Netzwerk erhöhen.

Die integrierte WLAN-Verbindung soll in Verbindung mit zahlreichen Funktionen zum mobilen Drucken ideale Voraussetzungen für das mobile Arbeiten schaffen. Die für iOS- und Android-Geräte erhältliche App »Canon PRINT Business App« ermöglicht es, Dokumente, Präsentationen und Bilder direkt von mobilen Geräten aus zu drucken. Zudem unterstützt der »LBP151dw« neben Google Cloud Print auch Mopria Print für Android-Nutzer.

Neben der kompakten Ausmaße und seiner Konnektivität soll Canons Neuer auch durch schnelle Arbeitsabläufe bestechen. Der Hersteller gibt eine Geschwindigkeit von bis zu 27 Seiten in der Minute an, auch automatischen Duplex-Druck beherrscht der Schwarzweiß-Drucker. »Der LBP151dw wurde speziell darauf hin entwickelt, verbesserte Integrationsmöglichkeiten und mobile Funktionen in einem kompakten und dennoch robustem Design anzubieten«, erklärt Oliver Knipp, Business Development Manager bei Canon Deutschland.

Der Hersteller will den Laserdrucker europaweit ab April ausliefern. Die Preise sind noch nicht bekannt.