Schwerpunkte

Ausbau des MPS-Geschäfts

Xerox kauft irischen MPS-Anbieter

26. Januar 2010, 13:22 Uhr   |  Nadine Kasszian | Kommentar(e)

Xerox kauft das irische Unternehmen Irish Business Systems (IBS) für 31 Millionen Dollar. IBS ist mit acht Niederlassungen der größte unabhängige Anbieter von Managed Print Services (MPS), Digital Imaging- und Print-Lösungen in Irland.

Mit der Akquisition des irischen Unternehmens Irish Business Systems (IBS) erweitert Xerox seine Vertriebsmannschaft und erhält Zugang zu mehr als 11.000 neuen Unternehmenskunden in Irland. Diese sprungartige Expansion lässt sich der Hersteller aus Neuss 31 Millionen Dollar kosten. Die Akquisition von IBS ist die weltweit achte Übernahme durch Xerox in den letzten beiden Jahren.

In den vergangenen zwei Jahren hat Xerox sowohl seine Distribution im KMU-Markt als auch sein Managed Print Services-Angebot kontinuierlich ausgebaut. Dies wurde über Übernahmen sowie den Ausbau von Partnerschaften mit Resellern und Konzessionären erreicht.

»Mit der Akquisition verstärkt Xerox seine Präsenz in allen Teilen Irlands«, erklärt Douraid Zaghouani, Senior Vice President, European Channels Group, Xerox Europe. »Die Erweiterung unserer Vertriebskanäle ist weiterhin Fokus unserer Strategie«. IBS ist die zweite Übernahme in Europa in den vergangenen zwei Jahren. Das Unternehmen ist für Xerox ein wichtiger Anbieter von Office-Technologien und Managed Print Services. Die breit aufgestellte Distribution und der Kundenservice ergänzen laut Zaghouani das Lösungs- und Technologieangebot von Xerox sehr gut. »Gemeinsam können wir unser MPS-Angebot ausbauen und die Produktivität und Effizienz unserer Kunden noch weiter steigern«, so der Channelchef.

Seite 1 von 2

1. Xerox kauft irischen MPS-Anbieter
2. IBS behält den Namen

Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenAuf Linkedin teilenVia Mail teilen

Das könnte Sie auch interessieren

Xerox steigt in den IT-Service-Markt ein
Xerox baut Partnergeschäft in der Dienstleistungssparte aus

Verwandte Artikel

Xerox