Schwerpunkte

MPS für IT-Reseller

Ricoh startet mit SMB-Seitenpreiskonzept

18. Februar 2011, 11:03 Uhr   |  Nadine Kasszian | Kommentar(e)

Ricoh startet mit SMB-Seitenpreiskonzept

»Im besten Fall berät der Händler den Kunden aktiv« Harald Gordon, Sales Manager IT Channel von Ricoh

Mit dem Konzept 1=1 Print Per Click« will Ricoh Seitenpreismodelle in den Mittelstand und den IT-Channel bringen. Der Einstiegsvertrag umfasst Verbrauchsmaterialien, technischer Service und Ersatzteile. Der Reseller agiert als Vermittler und erhält eine Provision von sieben Prozent.

Ricoh bringt ein Klickkonzept auf den Markt, das sich gezielt an Händler und Systemhäuser aus dem IT-Kanal richtet. Der Hersteller will mit einer abgespeckten Form von Managed Print Services (MPS) Kunden erreichen, die nur wenige Drucker einsetzen. Harald Gordon, Sales Manager IT Channel von Ricoh sieht hier die Chancen für IT-Reseller. »Die IT-Händler können an einem Geschäft partizipieren, dass momentan oftmals an ihnen vorbei geht«, erläutert Gordon die Vorteile für IT-Reseller. Das Konzept »1=1 Print Per Click« sieht vor, dass Unternehmen beim Kauf eines Druckers, Multifunktionsgerätes oder GelSprinter-Systems von Ricoh über den Fachhandel einen Seitenpreisvertrag abschließen. Die Vereinbarung umfasst alle gedruckten, kopierten oder als Fax empfangenen Seiten.

Ein Mindestvolumen muss allerdings nicht abgenommen werden. Gordon hält diesen Punkt für enorm wichtig, um den Mittelstand an MPS heranzuführen. »Die Kunden wissen oft nicht genau, wie viel sie drucken und scheuen sich aus diesem Grund sich pauschal auf 2.000 Seiten oder mehr festzulegen«, erklärt Gordon. »Für den Kunden ist deshalb entscheidend, dass er keine Mindestabnahme hat und die Preise transparent sind.« Ebenfalls im Seitenpreis enthalten, sind Verbrauchsmaterialien, technischer Service und Ersatzteile. Die spätere Seitenpreisabrechnung erfolgt auf Basis der Anforderung von Verbrauchsmaterialien und der damit verbundenen Meldung der Zählerstände. Es gibt laut Gordon keinen festen Anrechnungstermin.

Seite 1 von 2

1. Ricoh startet mit SMB-Seitenpreiskonzept
2. Sieben Prozent Provision

Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenAuf Linkedin teilenVia Mail teilen

Das könnte Sie auch interessieren

Ricoh und Ikon wachsen zusammen
Channel empört über Konica Minolta-Rückzug
Ricoh investiert in Neuausrichtung

Verwandte Artikel

Ricoh Deutschland GmbH