Schwerpunkte

Coronahilfe von Oki Europe

Oki hilft beim Abstandhalten

26. Mai 2020, 12:51 Uhr   |  Michaela Wurm | Kommentar(e)

Oki hilft beim Abstandhalten
© Rafael Ben-Ari_AdobeStock_334391665

Social Distancing im Einzelhandel

Oki bietet dem Handel kostenlose Medien und Grafiken für das derzeit vorgeschriebene »Social Distancing« an. Damit lassen sich selbstklebende Bodenmarkierungen schnell und einfach mit den A3-Farbdruckern von Oki drucken.

Aktuell ist es für viele Unternehmen schwierig, die erforderlichen Markierungen für Social Distancing schnell zu erstellen. Oki stellt ihnen zusammen mit Floralabels kostenlos Medien und Grafiken für selbstklebende Bodenmarkierungen zur Verfügung, die sich schnell und einfach mit den A3-Farbdruckern des Herstellers drucken lassen. Diese Sondermedien sind auf den Drucksystemen der »C800«-Serie zertifiziert und gefährden deshalb auch nicht die dreijährige Garantie, die Kunden nach erfolgter Registrierung innerhalb von 30 Tagen nach dem Kauf der Drucker erhalten. So können Unternehmen, die jetzt wieder öffnen dürfen, den Betrieb so schnell wie möglich wieder vollständig aufnehmen und gleichzeitig die Gesundheit von Mitarbeitern, Kunden und Besuchern schützen.

Oki bietet kostenlose Medien, die Unternehmen bei Social Distancing-Maßnahmen unterstützen
© Oki

Oki bietet ein kostenloses Medienpaket für Distancing-Maßnahmen an

Das kostenlose Medienpaket umfasst runde Bodenaufkleber (285 x 285 Millimeter) und rechteckige Banner (215 x 900 Millimeter und 297 x 1320 Millimeter). Oki-Partner können das Medienpaket über das Oki PartnerNet kostenfrei beziehen und als Service an ihre Kunden weitergeben. Diese können damit aufmerksamkeitsstarke Designs mit Botschaften drucken, die daran erinnern, 1,5 Meter Abstand zur nächsten Person zu halten. Ebenso lassen sich Markierungen realisieren, die anzeigen, wo Kunden stehen sollten, um in einer Warteschlange einen sicheren Abstand einzuhalten.

»Auch wenn die strikten Kontrollen allmählich aufgehoben werden, ist Social Distancing wahrscheinlich noch Monate lang erforderlich. Daher müssen Unternehmen Maßnahmen ergreifen, damit sich Mitarbeiter und Besucher an die geltenden Regeln halten«, so Kay Strucks, Senior Marketing Manager Central Region bei Oki.

Alle unterstützenden Grafiken wurden mit den Einzelhandelsdruckern der C800-Serie von Oki und den selbstklebenden Floralabels-Medien im Paket getestet. Um die Bodenaufkleber zu drucken, benötigen Unternehmen einen Drucker, der die Medien, Formate und Größen jedes Aufklebers verarbeiten kann. Oki-Partner, die dieses Angebot nutzen möchten, finden dazu Informationen auf www.okipartnernet.com/de.

Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenAuf Linkedin teilenVia Mail teilen

Das könnte Sie auch interessieren

Oki automatisiert Supplies-Versorgung für Partner
Oki präsentiert die vermutlich kleinste Druckerei der Welt
Oki geht vertikal

Verwandte Artikel

Oki

Supplies

Handelslösungen