Schwerpunkte

Bedienung über »Smart Operation Panel«

Neue A3-Schwarzweiß-MFPs von Ricoh

19. Juli 2016, 11:00 Uhr   |  Peter Tischer | Kommentar(e)

Neue A3-Schwarzweiß-MFPs von Ricoh

Ricoh hat eine neue Serie von A3-Schwarzweiß-Multifunktionsdruckern vorgestellt. Das »Smart Operation Panel« soll Bedienung und Workflow verbessern.

Mit einer neuen Serie von A3-Schwarzweiß-MFPs will Ricoh Unternehmen mit hohem Nutzungsaufkommen helfen, ihre Produktivität und Effizienz bei geringen Kosten zu steigern. Die drei neuen Modelle »MP 6503SP« (65 ppm), »MP 7503SP« (75 ppm) und »MP 9003SP« (90 ppm) sind mit Ricohs neuem »Smart Operation Panel« ausgestattet, das die personalisierte Verwaltung von Dokumenten direkt über das Bedienfeld erlaubt und damit laut Hersteller den Workflow verbessert. Beispielsweise sind die meistgenutzten Print-, Kopier- und Scanfunktionen über One-Touch-Symbole auswählbar.

Gleichzeitig unterstützten die neuen A3-MFPs sowohl NFC, Bluetooth und Internet, so dass sie auch vom Smartphone oder Tablet aus bedient werden können. Nutzer sollen so Dokumente von fast überall scannen, speichern oder direkt per Mail an portable Endgeräte sowie interne Ordnerstrukturen verschicken können. Zudem lässt sich das Panel durch die Installation weiterer Apps mit zusätzlichen Funktionen aufrüsten.

Alle drei Systeme sind mit einem Bewegungsmelder ausgestattet, der die Systeme in Bereitschaft versetzt, sobald sich ein Nutzer nähert. Werden die Geräte längere Zeit nicht genutzt, schalten sie sich automatisch in einen Energie sparenden Ruhemodus. Im Finisher-Bereich warten die neuen Ricoh-Systeme mit einer Multifalz-Einheit auf. Dokumente werden automatisch per Zick-Zack-Falz gefaltet und damit sofort fertig für den Versand gemacht, ohne dass der Nutzer noch einmal selbst Hand anlegen muss.

Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenAuf Linkedin teilenVia Mail teilen

Verwandte Artikel

Ricoh Deutschland GmbH

Drucker

DMS