Schwerpunkte

Didacta 2017

Epson präsentiert Lösungen für den Bildungssektor

14. Februar 2017, 09:11 Uhr   |  Peter Tischer

Epson präsentiert Lösungen für den Bildungssektor

Auf der diesjährigen Didacta präsentiert Epson Projektoren und Drucker, die sich besonders für den Einsatz in Bildungseinrichtungen eignen.

Heute startet in Stuttgart die Bildungsmesse Didacta 2017. Auch Epson präsentiert dort au dem Stand 4B20 sein Angebot für den Schul- und Lehrbetrieb. Der Hersteller rückt dabei vor allem seine interkativen Projektionslösungen wie beispielsweise die neue »EB-965Ui«-Reihe in den Fokus. Die Projektoren werden auf dem Tisch oder an einer Wand platziert und machen freie Flächen zur interaktiven Arbeitsplätzen, an denen bis zu sechs Lehrer und Schüler gleichzeitig arbeiten können sollen. Per Fingerwisch können die Nutzer laut Epson auch Dokumente speichern, versenden oder Drucken.

Daneben bilden Business-Inkjet-Drucker wie die »Workforce Pro WF6000«-Serie einen weiteren Schwerpunkt am Didacta-Stand von Epson. Die Tintendrucker können auch in stark frequentierten Räumen wie beispielsweise Lehrerzimmern aufgestellt werden und sollen so die Wege von und zu den Kopierern und Druckstationen deutlich verkürzen. In das Epson Standdesign der Didacta sind außerdem Installationsprojektoren integriert, die laut Unternehmen auch in hellen, großen Räumen wie Aulen dank der 3LCD-Technologie ruhige und augenschonende Bilder in natürlichen Farben produzieren. Eine Auswahl an Etiketten und Labeldruckern ergänzt den Epson-Aufrtitt auf der diesjährigen Bildungsmesse.

Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenAuf Linkedin teilenVia Mail teilen

Verwandte Artikel

Epson

Projektoren

Drucker