Schwerpunkte

Trends im Displaymarkt

Ein scharfer Blick ins Display

25. Mai 2018, 12:31 Uhr   |  Jona van Laak | Kommentar(e)


Fortsetzung des Artikels von Teil 4 .

Konsolidierung im Wettbewerb

Hersteller und Distributoren sprechen von einer deutlichen Konsolidierung im Displaymarkt. Zum einen, weil sich die Vertriebskanäle deutlicher herausdifferenziert haben und es zum anderen ein klares Wachstum im Onlinehandel gibt. Unbestritten ist jedoch: Jeder Hersteller der nicht wächst, steht stark unter Druck. »Kleinere Anbieter verlieren an Bedeutung, dieser Trend setzt sich noch weiter fort«, bestätigt Thomas Müller. Auf der Ebene der Distributoren gibt es deutliche Bewegung im Markt. Bei Ingram Micro beobachtet man etwa, dass immer mehr Distributoren in die Wachstumsmärkte drängen und auch Siewert & Kau bestätigt, dass Verlässlichkeit, Expertise und Beratung entscheidende Faktoren im Wettbewerb sind.

Eine klares Wachstumsplus verzeichnet der Etail-Bereich, während die Entwicklung im Retail unterschiedlich bewertet wird – die Einschätzungen reichen hier von »stark unter Druck stehend«, so Hardge, bis zu »wachsende Zielgruppe«, so Peters. Peters weist auch daraufhin, dass im Retail-Bereich in Deutschland noch viel Potenzial brach liege. Dieses lasse sich durch visuelle und interaktive Lösungen, die positive Effekte bei der Umsatz- und Kundenbeziehung ermöglichen, erschließen – das betreffe sowohl klassische Handelsketten, als auch kleinere Shop-Betreiber.

Einen klaren Vorteil durch faire Preise und schnelle Lieferung hat der Onlinehandel im Bereich von nicht erklärungsbedürftigen Produkten. »Dieser Boom betrifft allerdings nicht nur die Displaybranche, sondern ist über nahezu jeden Produktbereich hinweg spürbar«, verdeutlicht Markus Hollerbaum. Die Stunde des Fachhandels schlägt dann, wenn es um IT-Komplettlösungen geht, die eine fachkundige Beratung erfordern. Denn diese zählt zu den Kernkompetenzen des Retail.

Seite 5 von 8

1. Ein scharfer Blick ins Display
2. Der 24-Zoll-Platzhirsch
3. Trend zu größeren Diagonalen
4. Womit lässt sich Geld verdienen?
5. Konsolidierung im Wettbewerb
6. Kunden zum Kaufen reizen
7. Starke Verticals
8. Fachhandel bleibt Fixstern der Hersteller

Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenAuf Linkedin teilenVia Mail teilen

Verwandte Artikel

LG Electronics, Ingram Micro, Samsung, Bechtle, Also, Dell EMC, NEC, Tech Data, Siewert & Kau, AOC, Viewsonic

Digital Signage

Displays