Schwerpunkte

CRN-Interview

»Die Digitalisierung des POS bietet großes Potenzial«

19. Mai 2020, 10:29 Uhr   |  Michaela Wurm

»Die Digitalisierung des POS bietet großes Potenzial«
© NEC Display Solutions

Andy Niemann, General Manager Sales DACH NEC Display Solutions

Digital Signage entwickelt sich von der reinen Werbe- oder Informationsanzeige zu einem intelligenten Marketingsystem. Dadurch ergeben sich für die Anbieter jede Menge neue Geschäftschancen, wie Andy Niemann, General Manager Sales DACH bei NEC Display Solutions, im Gespräch mit CRN erläutert.

CRN: In den letzten Jahren ist Digital Signage von einem Nischenmarkt zu einem
lukrativen und zunehmend internationalen Geschäft geworden. Wie haben sich der deutsche Markt und die Anforderungen der Kunden an Digital-Signage-Lösungen verändert?

Andy Niemann: Deutsche Marktteilnehmer sind vor allem auf der Suche nach individuellen, innovativen Signage-Lösungen. In den letzten Jahren hat sich durch verschiedene Technologien wie LED, Large Format Displays oder Projektoren ein vielfältiges Angebot entwickelt. Damit haben die Anwender wesentlich mehr Möglichkeiten, räumliche Voraussetzungen – drinnen wie draußen – zu nutzen. Auch bei NEC können Kunden aus dem Vollen schöpfen, was maßgeschneiderte Lösungen angeht: Das Angebot reicht von Large Format Displays über Laserprojektoren bis hin zu eindrucksvollen Videowänden sowie LEDs und interaktiven Screens. Darüber hinaus sollten die Lösungen zuverlässig sein – auch im 24/7 Betrieb. Das heißt, sie müssen robust und im Idealfall möglichst wartungsfrei und zukunftssicher sein. Diese Botschaft ist auch im deutschen Markt angekommen.

CRN: Wie hat sich der Produktbereich Display Signage bei NEC im letzten Jahr entwickelt, und wie sind die Erwartungen für das Jahr 2020?

Niemann: Mit Blick auf die aktuelle Lage können wir noch nicht sagen, wie es für das Jahr 2020 weitergehen wird. Wir bleiben aber zuversichtlich. Abgesehen davon entwickelt sich Digital Signage zunehmend von einer reinen Werbe- oder Informationsanzeige hin zu einem intelligenten Marketingsystem. Dabei gibt es in den Bereichen Real-Time-Analyse, Künstliche Intelligenz und zielgruppenspezifische Kundenansprache weitere Neuerungen, aus denen sich für die Kampagnenplanung und -ausführung interessante neue Möglichkeiten ergeben. So haben wir mit NEC ALP (Analytics Learning Platform) bereits ein Angebot, das über personalisierte Anzeigen verfügt und mit Hilfe von Künstlicher Intelligenz das Einkaufserlebnis der Kunden verbessert.
Eine weitere Entwicklung ist die smarte Kombination des Slot-in-PCs für die Medienausgabe mit dem eigentlichen Display-Gerät. Über modulare Schnittstellen ist die Leistungsfähigkeit dabei langfristig gewährleistet und individuell erweiterbar.


 

Seite 1 von 2

1. »Die Digitalisierung des POS bietet großes Potenzial«
2. Digitalisierung am Point of Sale

Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenAuf Linkedin teilenVia Mail teilen

Das könnte Sie auch interessieren

NEC und Sharp legen Display Solutions Business zusammen
Neuer Vertriebschef für NEC Display Solutions
Neuer Vertriebschef EMEA bei NEC Display Solutions

Verwandte Artikel

NEC

Digital Signage

Displays