Schwerpunkte

Flexibilität für die Büroarbeit

Develop-Multis machen mobil Druck

26. Januar 2016, 08:28 Uhr   |  Elke von Rekowski

Develop-Multis machen mobil Druck
© Konica Minolta

Die neuen Develop-Farbmultifunktionssysteme lassen sich auch per Android-Smartphone ansteuern.

Mehr Mobilität in die Büroarbeit bringen sollen die beiden neuen Multifunktionssysteme Develop ineo+ 227/287 von Konica Minolta, bei denen der Fokus auf mobilem Drucken liegt.

Die neuen Farb-Multifunktionssysteme Develop ineo+ 227/287 von Konica Minolta sind mit Mobildruckfunktionalität ausgestattet. Beide Geräte verfügen über Near-Field Communication (NFC) für Android-Geräte. Sie stellen automatisch eine Verbindung zum Tablet oder Smartphone eines Mitarbeiters her und bieten Touch-to-Print- und Touch-to-Scan-Funktionalität.

Zudem sollen die Geräte eine hohe Kapazität und vielseitige Endverarbeitung bieten. Mit einem maximalen Papierformat von A3 und einer Druckgeschwindigkeit von 22 Seiten pro Minute auf der ineo+ 227 und 28 Seiten pro Minute auf der ineo+287 (in Schwarzweiß oder Farbe) eignen sich beide Systeme gut für den Einsatz in kleinen und bis mittlerer Büroumgebungen oder Arbeitsgruppen. Die Geräte sind mit einem Sieben-Zoll-Touchscreen einfache und intuitive Bedienung ausgestattet, die sich an die spezifischen Bedürfnisse einzelner Benutzer oder Gruppen anpassen lässt. Das soll zum Beispiel bei Routinedruck- oder ‑kopieraufträgen viel Zeit sparen.

Darüber hinaus sollen die Geräte durch eine gute Umweltbilanz punkten. Das überarbeitete Druckwerk der A3-Multifunktionsdrucker ist nicht nur kompakter, sondern wiegt auch 15 Prozent weniger als das Vorgängermodell. Auch der niedrige Energieverbrauch und verschiedene Hardwareoptimierungen sollen für eine bessere CO2-Bilanz sorgen.

Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenAuf Linkedin teilenVia Mail teilen

Das könnte Sie auch interessieren

Dokumentenmanagement für Juristen
Neue Farbdruckserie für große Aufgaben

Verwandte Artikel

Konica Minolta

Drucker

Mobility