60.000 Seiten pro Tag: Neuer A3-Produktionsscanner von Avision

Mit dem neuen Hochleistungsscanner »AD8120« im A3-Format will Avision Konzerne, Banken und Behörden bei der Digitalisierung unterstützen.

(Foto: Avision)

Überall dort, wo hohe Volumen an Papierdokumenten digitalisiert werden müssen, wie in Poststellen von Konzernen, Banken, Behörden, Versicherungen oder Outsourcing Unternehmen, ist der Einsatz von Produktionsscannern sinnvoll. Der neue Duplex A3-Produktionsscanner »AD8120« des Krefelder Scanner-Experten Avision überzeugt soll in solchen Szenarien durch Produktivität, Qualität, sichere Papierhandhabung und zeitgemäßer Ergonomie überzeugen. Der automatische Dokumenteneinzug (ADF) hat ein Volumen für bis zu 500 Blatt, wobei das empfohlene tägliche Scanvolumen bei bis zu 60.000 Blatt liegt. Die Scangeschwindigkeit betägt 240 Bilder (A4, Querformat) pro Minute in Farbe, Graustufen und Schwarzweiß bei 200 dpi. Bei einer Auflösung von 300 dpi schafft der AD82120 noch 80 Seiten bzw. 160 Bilder pro Minute.

Ein Papierschutzmechanismus in Avisions neuem Produktionsscanner sorgt dafür, dass Dokumente nicht zerknittern oder zerreißen und stoppt den Scanvorgang, sobald eine schiefe Seite erkannt wird. Auch Heftklammern erkennt der AD8120, sodass Dokumente nicht beschädigt werden. Drei Ultraschallsensoren schützen vor Doppelblatteinzug.

Der AD8120 ermöglicht dem Anwender die Papierzuführung auf herkömmlichem sowie auch auf geradem Papierweg und eignet sich laut Hersteller daher für vielseitige Arbeitsumgebungen. Wird die hintere Abdeckung des Scanners geöffnet, lässt sich der gerade Papierweg verwenden und die Vorlage direkt zur Rückseite transportieren. Über die Nutzung des geraden Papierweges werden Plastikkarten, ID-Karten, dicke oder überlange Vorlagen, empfindliche und zerbrechliche Dokumente gescannt.

Datentransfer erfolgt über eine USB 3.1 Schnittstelle, umfangreiche Software soll beim effektiven und komfortablen Scannen unterstützen. Avision bringt den AD8120 für einen UVP von 7.999 Euro auf dem Markt. Für Fachhändler verspricht der Hersteller auf Demo-Geräte einen zusätzlichen Rabatt.