»Wear Space«: Scheuklappen für konzentriertes Arbeiten

Ein Designstudio von Panasonic hat einen Noise-Cancelling-Kopfhörer mit Scheuklappen entwickelt. Er soll helfen, den Nutzer von akkustischen und optischen Ablenkungen abzuschotten.

(Foto: Future Life Factory)

Gerade in Großraumbüros fällt es Mitarbeitern oft schwer, sich zu konzentrieren, weil sie durch einen hohen Geräuschpegel oder herumlaufende Kollegen abgelenkt werden. Als Lösung hat das zu Panasonic gehörende Designstudio Future Life Factory mit Shiftall, einer IoT-Tochter des Elektronikkonzerns, einen Noise-Cancelling-Kopfhörer mit Scheuklappen entwickelt und sucht derzeit über eine japanische Crowdfunding-Plattform nach Geldgebern. Finanzierungsziel sind 15 Millionen Yen, umgerechnet knapp 117.000 Euro. Angepeilt wird ein Verkaufspreis von 35.000 Yen, gut 270 Euro, wobei die Unterstützer der bis Mitte Dezember laufenden Crowdfunding-Kampagne das Gerät günstiger erhalten.

Der »Wear Space« genannte Bluetooth-Kopfhörer besitzt eine aktive Geräuschunterdrückung, die über eine Smartphone-App gesteuert werden kann. Außen sind Scheuklappen angebracht, die das horizontale Sichtfeld um etwa 60 Prozent reduzieren und den Nutzer von optischen Reizen abschotten. Die Entwickler sehen nicht nur Einsatzbereiche in Büroumgebungen, sondern auch bei der Verkostung von Speisen und Alkoholika sowie bei der Unterstützung von Menschen mit ADHS.