Smartphone-Hersteller weitet Geschäftsfeld aus: OnePlus will Smart-TV entwickeln

Der durch seine Smartphones bekannte Hersteller OnePlus will nun auch einen smarten Fernseher entwickeln, der vor allem das Internet besser als aktuelle Geräte einbinden soll.

Aus dem Hause OnePlus sollen künftig nicht mehr nur Smartphones, sondern auch Smart-TVs kommen
(Foto: OnePlus)

In den vergangenen Jahren hat sich der chinesische Hersteller OnePlus mit hochwertigen Smartphones zu günstigen Preisen einen Namen gemacht und durch die stetige Einbindung von Nutzern und Fans eine treue Community aufgebaut. Nun will das Unternehmen den nächsten Markt aufmischen und einen eigenen Smart-TV entwickeln. Das kündigte CEO Pete Lau im OnePlus-Forum an und versprach »das nächste Level intelligenter Heimvernetzung«. Gegenüber dem Business Insider führte er näher aus, was er darunter versteht: Aktuelle Fernseher würden sich von Funktionalität und Benutzung her noch sehr traditionell anfühlen und das Internet noch nicht richtig mit einbeziehen. Das soll der Smart-TV von OnePlus ändern.

Das Gerät soll möglichst schon 2019 auf den Markt kommen und dann durch regelmäßige Software-Updates »schrittweise intelligenter und vernetzter« werden. »Es wird nichts sein, das vom Start weg, perfekt, absolut komplett und revolutionär ist«, so Lau.

Auch der OnePlus-Fernseher soll auf hochwertige Hardware und modernes Design setzen. Man entwickle seit 2013 Smartphones und habe in den vergangenen Jahren viel über Software, Hardware, Design, Produktentwicklung und User Experience gelernt, schreibt Lau im Forum. Das alles sei eine exzellente Basis für den neuen Smart-TV. Anregungen aus der Community sind wie gewohnt erwünscht. Sie darf beispielsweise in den nächsten Wochen Namensvorschläge für das neue Gerät einreichen.

OnePlus hat knapp 800 Mitarbeiter und machte im vergangenen Jahr einen Umsatz von etwa 1,4 Milliarden Dollar. Das Unternehmen gehört zum chinesischen Konzern BKK Electronics, der auch hinter den Smartphone-Marken Oppo und Vivo steht.