Apple investiert in AR-Technologie: Apple kauft Akonia Holographics

Mit dem Kauf des US-Unternehmens Akonia Holographics investiert Apple in die Weiterentwicklung der Augmented-Reality-Technologie (AR). Der iPhone-Konzern soll an AR-Headsets oder AR-Brille arbeiten und einen Einstieg in diesen Markt planen.

(Foto: Fotolia_73349082_dragonstock)

Apple investiert mit einem Zukauf in die Weiterentwicklung von Augmented und Virtual Reality. Für einen nicht genannten Kaufpreis übernimmt der US-Konzern das ebenfalls in den USA ansässige Unternehmen Akonia Holographics.

Akonia Holographics ist auf Bildschirme für AR-Brillen spezialisiert. Branchenbeobachter werten den Deal als Bestätigung dafür, dass Apple selbst den Einstieg in den Zukunftsmarkt für Augmented- und Virtual-Reality-Produkte plant. Apple soll schon länger an solchen Produkten arbeiten und für 2020 den Marktstart eines ausgereiften AR-Headsets oder einer AR-Brille planen.

Gerüchten zufolge könnte der Konzern die zugekauften Technologien auch für eine Aufwertung und Neupositionierung seiner iPhones nutzen.