Übernahme von Despec Nordic: Systeam expandiert nach Skandinavien

Distributor Systeam hat den Supplies-Spezialisten Despec Nordic übernommen und verschafft sich damit eine Marktpräsenz in Skandinavien.

Michael Mitlacher (li.) und Michael Voll
(Foto: Systeam)

Distributor Systeam hat den Supplies-Spezialisten Despec Nordic übernommen. Der Ebensfeldener Printing-Spezialist erweiterte mit der Vertragsunterzeichnung am 4. Juni seinen bisher auf die DACH-Region fokussierten Aktionsradius um die Märkte Dänemark, Schweden, Norwegen, Finnland und Island. »Wir sind davon überzeugt, dass wir von dem Zusammenschluss profitieren und freuen uns auf eine gemeinsame Zukunft mit Despec. Uns war nicht nur eine Präsenz vor Ort wichtig, sondern auch eine starke Markstellung. Mit der Despec Nordic haben wir einen der drei größten Drucker- und Supplies-Distributoren in Skandinavien gefunden«, erklärt Systeam-Vorstand Michael Mitlacher. Die Despec Nordic hat sich 2006 von Despec Supplies abgespalten, wie Systeam informiert. Das fränkische Unternehmen Systeam wiederum expandierte durch Gründungen in den Jahren 2004 und 2011 in die Schweiz und nach Österreich und beschäftigt heute rund 180 Mitarbeiter. Michael Voll, Geschäftsführer der Despec Nordic, soll die Geschäfte weiterhin leiten. Er erklärt zur Übernahme: »Die Despec hat einen starken neuen Eigentümer. Es wird sich für die Geschäftspartner der Despec als auch der Systeam hinsichtlich bestehender Vertragsbeziehungen nichts ändern. Wir erwarten, dass wir unser Produktportfolio und unser Knowhow miteinander teilen und dass sich dies auch positiv für unsere Kunden auswirkt.«