»Philips E9«-Serie: Leuchtstark und elegant

Hohe Bildbrillanz und ein elegantes Design – darauf hat Philips bei der Entwicklung der neuen »E9«-Displays geachtet, die sich für Office-Tätigkeiten, Grafikarbeiten und Gaming eignen sollen.

Philips E9-Serie (Foto: Philips)

Die drei neuen E9-Modelle »276E9QSB«, »276E9QDSB« und »276E9QJAB« sind mit einem 27-Zoll-IPS-Panel ausgestattet, das nach Angaben des Herstellers eine hohe Bildbrillanz und Blickwinkelstabilität bietet. Dank Full-HD-Auflösung und Ultra-Wide-Color-Technologie sollen sich die Displays für alle Anwendungsszenarien im Consumer- oder Businessbereich eignen, bei denen es auf Farbpräzision und konsistente Helligkeit ankommt. Aber auch Gamer sollen durch die »AMD FreeSync«-Technologie, die die Bildwiederholrate des Monitors mit der Bildrate der GPU synchronisiert, Spaß an den Monitoren finden.

Für augenschonendes Arbeiten hat der Hersteller die »Flicker Free«-Technologie für eine regulierte Helligkeit und weniger Flimmern sowie den »Low Blue«-Mode zur Reduzierung von schädlichen kurzwelligen blauen Lichtanteilen integriert. Damit die Monitore auch optisch etwas hermachen, hat MMD, das Technologieunternehmen und Markenlizenzpartner für Philipsmonitore, bei der Entwicklung viel Wert auf das Design gelegt. So kontrastiert der schwarz glänzende, schlanke Rahmen den modernen silbernen Metallfuß. Auch an die Umwelt wurde gedacht: Produziert aus nachhaltigen, umweltfreundlichen Materialien, die die wichtigsten internationalen Standards erfüllen, kommen die Displays ohne Quecksilber und Blei aus. Ihre Verpackung besteht zu 100 Prozent aus recycelbaren Materialien und dank ihrer geringen Stromaufnahme verbrauchen die Monitore wenig Energie.

Die Monitore verfügen über VGA- und DVI-Anschluss sowie einen HDMI-Eingang. Der 276E9QJAB ist zudem mit einem Displayport-Anschluss für hohe Bildtransferraten und eingebauten Stereo-Lautsprechern ausgestattet.