Collaboration- und Videokonferenzlösungen: Zweites und drittes Standbein für InFocus

Im Gespräch erklärt Christoph Cyrol, EMEA Marketing Manager bei InFocus, die Wachstumsstrategie, die sich künftig mehr auf den europäischen und asiatischen Raum konzentrieren soll. Zudem gibt es ein neues Partnerportal für Europa.

CRN: Herr Cyrol, InFocus ist seit über 27 Jahren mit digitalen Projektoren im Channel vertreten, jetzt wollen Sie den Fokus verstärkt auf Europa und den asiatischen Raum legen – welche Pläne haben Sie dafür?

Cyrol: Das Erste, das den Leuten einfällt, wenn sie nach InFocus gefragt werden, sind Projektoren. Der Projektormarkt ist unser etablierter Zweig und es wäre natürlich schön, wenn wir hier auch noch wachsen würden. Aber wir wollen künftig das Projekt- und Lösungsgeschäft mehr ausbauen. Im ersten Schritt haben wir dazu unser Produkt-Lineup kompletiert und können nun nicht mehr nur Monitore mit 57 und 70 Zoll anbieten, sondern auch bis 85 Zoll. Auch komplette Videowände können dabei eingebunden werden. Im zweiten Schritt werden wir den Channel für die Themen Collaboration und Videokonferenzen weiter auszubauen. Bedarf sehen wir jedenfalls, denn der Markt für solche Lösungen wächst. Natürlich treiben wir das Projektoren-Business weiterhin voran und nutzen den typisch klassischen Vertriebskanal in Deutschland: Die IT-Distribution. Von dort beliefern wir das ganze Händlernetz, von Fachhändlern bis Online-Shops.

CRN: Warum sind Display- bzw. Collaborations- und Videoconferencing-Lösungen für den Markt interessant?

Cyrol: Im Display-Geschäft sind wir seit 2012 aktiv, wobei es mittlerweile kein reines Display-Geschäft mehr ist. Wir konzentrieren uns auf das Segment Collaboration, Zusammenarbeit und Videokonferenz. Denn die Arbeitswelt ändert sich und viele arbeiten von zu Hause aus. Für dieses Geschäft braucht es in der Regel spezialisierte Fachhändler und Systemhäuser, die tieferes Produktwissen benötigen, aber auch Schulungen und eine intensivere Betreuung von unseren Vertriebsbeauftragten in Deutschland.

CRN: Wie wollen Sie ihre Partner dabei unterstützen?

Cyrol: Seit Juli haben wir unser Händlerzentrum in Dreieich bei Frankfurt eröffnet. Von Projektoren über Touch-Bildschirme bis hin zu Videotelefonie können unsere Partner in den Showrooms und im angeschlossenen Trainingscenter die neuesten Collaboration-, Videoconferencing- und Präsentationslösungen in Hands-on-Sessions ausprobieren. Auch Vertriebsseminare und technische Trainings finden regelmässig statt. Zudem bieten wir durch die Übernahme der Firma Jupiter im vergangenen Jahr jetzt auch Lösungen zur Datenvisualisierung an. Ein Demonstrationssetup mit Videoleinwand, die aus sechs-Monitoren besteht, entsprechender Hardware im Hintergrund sowie Operator- und User-Plätze, bieten wir in unserem Schulungs- und Briefingzentrum an. Dort können auch Test gefahren werden.

CRN: Und wie kommt das Händlerzentrum an?

Cyrol: Sehr gut. Wir schulen bereits unsere Distributionspartner und auch unsere Vertriebsexperten sind auf den Roadshows unserer Partner dabei, um dort deren Kunden zu unterweisen und die Lösungen vorzustellen. Seit Juli haben wir etwa fünf Schulungen durchgeführt. Das Ziel wären etwa drei Schulungen pro Woche. Aber das befindet sich gerade im Aufbau.

CRN: Und ein neues Partnerprogramm gibt es auch…

Cyrol: Wir haben ein neues Partnerportal für Europa gelauncht. In der Vergangenheit war dieses für Deutschland und Europa eigentlich nicht existent, da nur nordamerikanische Dokumente und Partnerprogramme zur Verfügung standen. Das haben wir jetzt geändert. Unsere Partner können sich nun dort anmelden und haben Zugriff auf europäische Unterlagen, Dokumente, Partnerprogramme, sowie auf die InFocus Produkt-Bibliothek samt Fotos oder auch auf Vertriebskontakte und vieles mehr. Die Informationen gibt es in Deutsch, Englisch, Französisch sowie teilweise in Spanisch. Zudem hoffen wir durch das Portal die Kommunikationswege mit unseren Fachhändlern zu verkürzen und direkten, schnelleren Kontakt herzustellen. Und darin sehe ich eine ganz große Hilfe für unsere Partner.