Konica Minolta: Neue Farbdruckserie für große Aufgaben

Die neue KIP Großformat-Farbdruckserie KIP 800 hat Konica Minolta jetzt vorgestellt. Die Produkte sollen europaweit vertrieben werden und sind ab sofort erhältlich.

Konica Minolta bringt neue Serie für den großformatigen Farbdruck heraus.
(Foto: Konica Minolta)

Mit der neuen KIP 800-Farbserie für Großformatdruck adressiert Konica Minolta Unternehmen aus Bereichen wie Architektur, Ingenieurwesen oder Konstruktion. Die Serie besteht aus fünf verschiedenen Zwei- und Vier-Rollen-Systemen: zwei Drucker (KIP 850, KIP 870) und drei Multifunktionssysteme mit Scanner (KIP 860, KIP 880, KIP 890). Das platzsparende Design soll die Aufstellung der Geräte auch an Standorten mit wenig Platz ermöglichen.

Die Multifunktionsgeräte Systeme KIP 880 und KIP 890 liefern Kopier-, Scan- und Druck-Leistungen in bester Farbqualität. Die KIP 890 ist ein Vier-Rollen-Modell, das mit einem professionellen KIP 2300-Scanner ausgestattet ist. Das KIP 850-Netzwerk-Drucksystem ist ein platzsparender Arbeitsgruppen-Drucker, der dem Hersteller zufolge zu geringen Kosten schnelle Farb- sowie Schwarz/Weiß-Großformat-Dokumente bester Druckqualität produziert. Der KIP 860 eignet sich für Umgebungen, die Multifunktions-Produktivität mit platzsparendem Design benötigen. Die KIP 870 Arbeitsgruppen- und Abteilungsdrucksysteme wurden speziell für anspruchsvolle Projektanforderungen designt. Alle Systeme sind laut Hersteller für das CAD-Segment optimiert, da ihnen ein durch AutoCAD zertifizierter HDI-Driver zur Verfügung steht, um aus dieser Applikation zu drucken.

Darüber hinaus verfügen die Geräte der neuen Serie über ein CMYK-Trockentoner-System. Unterbrechungsfreier Druck soll durch Toner-Kartuschen mit hoher Kapazität gewährleistet werden. Die Ausdrucke sind laut Hersteller zu 100 Prozent wasserfest. Die Geräte erreichen eine Arbeitsgeschwindigkeit von 268 Quadratmetern pro Stunde in Farbe oder Schwarzweiß, automatischer Kalibrierung sowie der Quick Switch-Technologie der Zwei- und Vier-Rollen-Modelle. Alle Drucke und Kopien sind lichtecht, verblassen nicht, auch durch Lichtbelastung über längere Zeiträume hinweg tritt keine Farbverschlechterung auf, so das Versprechen.

Alle Systeme bieten Netzwerkfunktionen mit smarten Software-Lösungen, Cloud-Connections und einen integrierten Zwölf-Zoll-Touchscreen. Der über Fingertipp steuerbare Bildschirm bietet Übersicht und Kontrolle über ausstehende Druckjobs, den Systemstatus und die Druckvorschau. Die Kopier-, Scan- und Druckfunktionen sind automatisiert. Die Großformatdrucker verfügen über eine Vielzahl an Möglichkeiten, um sich mit Cloud-Services wie Dropbox, Google Drive oder SharePoint zu verbinden.

Alle Modelle verfügen laut Hersteller über eine Vielzahl an Energiesparmodi und Optionen für den zeitgesteuerten Ruhezustand, um den Energieverbrauch zu reduzieren. Die Geräte sind ab sofort in europaweit verfügbar.