COS vertreibt 3D-Drucker von XYZ Printing: COS steigt in den 3D-Drucker-Markt ein

COS hat eine eigene Sparte für »3D Printing« gegründet und distribuiert ab sofort die 3D-Drucker von XYZ Printing.

COS-Geschäftsführer Christoph Runge (Bild: COS)

3D-Drucker sind schwer im Kommen. Auch die Distributoren entdecken den Zukunftsmarkt für sich. In den USA arbeiten neben den Broadlinern Tech Data und Ingram Micro schon weitere Grossisten mit Herstellern wie MakerBot zusammen. Jetzt steigen auch die deutschen Distributoren in das Geschäft ein. Die COS Computer GmbH hat mit der taiwanesischen XYZ Printing einen ersten Herstellerpartner für seine neue Sparte 3D Printing gefunden. »Wir beobachten das Thema 3D-Druck seit Anfang des Jahres intensiv. Dieser Markt macht seit 2013 riesige Entwicklungsschritte«, berichtet Christoph Runge, Geschäftsführer von COS. »Mit XYZ Printing haben wir nun einen verlässlichen Partner gefunden, um in diesen Markt einzutreten.«

COS-Geschäftsführer Werner Dao spricht von einem der aufregendsten Themen der letzten Jahre. Vieles erinnere an die Goldgräberzeiten der PC Industrie. »Immer mehr Unternehmen steigen nun in diesem Markt ein. Daher beobachten wir kräftige Innovationsschübe und Preisentwicklung nach unten, die ständig neue Anwendungsfelder und damit auch neue Userschichten adressieren werden«, so Dao.

Übersicht