»Kleiner, kompakter, langlebiger«: LG: Die Projektoren-Zukunft heißt LED

LG setzt auf ein umfangreiches Portfolio an LED-Projektoren. Die Technik schreitet immer weiter voran und soll entscheidende Vorteile gegenüber Lampen-Beamern bieten.

LED-Projektoren könnten laut LG in Zukunft den Markt dominieren (Foto: LG)

Laut LG machen LED-Geräte derzeit schon rund acht Prozent des Projektoren-Marktes aus. Bisher führte die Technologie in diesem Bereich aber ein schattiges Dasein, da sie noch nicht die Ansi Lumen-Werte der Lampen erreichte und zusätzlich deutlich teurer ist. Mit einem breiten und leistungsfähigen Portfolio will LG jetzt aber sowohl im Consumer- als auch im B-2-B-Markt punkten. Derzeit bietet der Hersteller sieben verschiedene LED-Projektoren in verschiedenen Preisklassen, die mittlerweile auch durch ihre Helligkeit überzeugen sollen. »Mit 1.000 Ansi Lumen haben wir quasi die Schallmauer in diesem Bereich durchbrochen«, erklärt LGs Head of Marketing, Frank Sander, gegenüber CRN.

Derzeit dominiert zwar noch die Lampe den Projektoren-Markt, LG ist aber von den Vorteilen von LED und auch Laser überzeugt. So soll die Technologie deutlich kleiner, kompakter und auch langlebiger sein. Der Hersteller gibt hier eine Betriebsdauer von bis zu 30.000 Stunden an, in denen ein Lampenwechsel überflüssig ist. Zusätzlich geht LG davon aus, dass die EU in Zukunft Projektoren-Lampen aufgrund des Quecksilber-Inhalts verbieten könnte. Das wäre wiederum der Jackpot für die LED-Technologie.

Größe noch unerreicht

Im B-2-B-Markt sieht LG besonders hohes Potenzial für die Beamer im Education-Bereich. Hier sollen sich die LED-Geräte durch ihre große Bilddiagonale, die lange Lebensdauer und die Flexibilität weiterhin gegenüber Large-Format-Displays durchsetzen. Und auch im Consumer-Markt könnten sich Projektoren durch Technologien wie Gestensteuerung oder holographische Elemente in Zukunft gegenüber TV-Geräten behaupten. »Man muss darüber nachdenken, wo die Reise hingeht«, so Nils Fleischhauer, Key Account Manager Projektoren bei LG.

Aktuell will LG neben der steigenden Bildqualität auch mit kleinen Features überzeugen. Viele der LED-Projektoren verfügen über Verbindungsstandards wie MHL, WiDi oder Mircast, sowie einen integrierten File-Viewer für die wichtigsten Formate.

LG vertreibt die LED-Projektoren über die Distributoren Also, Api und Ingram Micro. Dem Fachhandel will der Hersteller zusätzlich attraktive Vertriebsunterstützung in Form von Demo-Produkten, Prämien und Rabatten bieten.