Schwerpunkte

Kyocera lässt die Bienen los

120.000 bienenfleißige Mitarbeiter für Kyocera

14. Mai 2019, 12:51 Uhr   |  Michaela Wurm

120.000 bienenfleißige Mitarbeiter für Kyocera
© Kyocera

Frank Weiß (Beefuture) und Dietmar Nick (Kyocera Document Solutions) begrüßen die 120.000 neue Bienen-Mitarbeiter

Während andere Firmen Stellen abbauen, gibt Kyocera 120.000 bienenfleißigen neuen Mitarbeitern eine Chance: der Drucker-Hersteller siedelt drei Bienenvölker an seinem Standort in Meerbusch an.

Nachhaltigkeit spielt für Kyocera schon immer eine große Rolle. Seit über 30 Jahren engagiert sich der Drucker- und Dokumentenmanagement-Spezialist im Naturschutz und wurde schon mehrfach für sein Engagement ausgezeichnet. Jetzt will der Hersteller zusammen mit der Bienen-Initiative Beefuture einen Beitrag zur Erhaltung der Artenvielfalt leisten und siedelt an seinem Standort in Meerbusch drei Bienenvölker an.

Beefuture hat sich darauf spezialisiert, Unternehmen auf ihren Firmengrundstücken Bienenstöcke zur Verfügung zu stellen und die Pflege der Völker zu übernehmen. Ein Imker kümmert sich regelmäßig um die Bienen und übernimmt die Honigernte. Über das Jahr werden die Kyocera-Bienen rund 45 Kilogramm Honig produzieren. Der soll beim nächsten Firmenfest an die Mitarbeiter verschenkt werden. »Wir wollen damit ein klares Zeichen setzen und unseren Teil zum Erhalt der biologischen Vielfalt beitragen“, erklärt Kyocera-Geschäftsführer Dietmar Nick, der sich auf die 120.000 neuen Mitarbeiter und den zu erwartenden Honig freut.

Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenAuf Linkedin teilenVia Mail teilen

Verwandte Artikel

Kyocera

Drucker

Panorama